Startseite
  Neuheiten
   Neuheiten 2017
   Neuheiten 2016
   Neuheiten 2015
   Neuheiten 2014
   Neuheiten 2013
   Neuheiten 2012
   Neuheiten 2011
   Neuheiten 2010
   Neuheiten 2009
   Neuheiten 2008
   Neuheiten 07/06
  Flying Special
  Modelle
  Preisliste
  Bauanleitungen
  Testberichte
  Videobereich
  Bildergalerie
  Gästebuch
  Kontakt
  AGB
  Datenschutz

Neuheiten aktuell 2016
--------------------------------------------------

Dezember 2016
------------------

---------------------------------------------------------------------------------------
Kurzfristig habe ich noch eine Sonder-Edition Modelltragetaschen in begrenzter Stückzahl
anzubieten. Die Tasche gleicht der Bambino grau, ist aber im ganzen 3cm breiter.

Art. Nr. 1073 Preis: € 139,-

---------------------------------------------------------------------------------------

Im September 2013 hatte ich den FS 3000 getunt, indem die EWD von 0,8 auf 0,3 reduziert
wurde. Um den Flieger wendiger werden zu lassen, hatte ich auch den Rumpf gekürzt.
(VLT 25 von230 auf 200mm).
Ab und zu bekam ich von Kunden die Rückmeldung , dass der FS 3000 in dieser Auslegung
nicht ganz so einfach zu fliegen sei, deshalb habe ich jetzt weitere Versuche gestartet, um
beiden Kriterien gerecht zu werden.
"Hohe Wendigkeit bei guter Stabilität
und stabiler Geradeauslauf mit komfortablem Steuerfeeling"

Die EWD habe ich gelassen, aber den Rumpf um 20mm verlängert, damit bin ich einen guten
Kompromiss eingegangen und der Flieger gibt einem bei jeder Flugphase ein sehr sicheres
Fluggefühl. Den SWP habe ich zwischen 85-90mm gelegt. Der Sicherungsakku Eneloop
4x2000 wurde gegen Eneloop 4x800 ausgetauscht.
Alle FS 3000 werden ab sofort 20mm länger ausgeliefert. (VLT 25-220)
Um zu zeigen, wie sich der FS 3000 mit dieser Rumpflänge verhält, habe ich ein kleines Video
in der Ebene gedreht. Es sind ganz ruhige, alltägliche Flugszenen zu sehen, die aber das
von mir beschriebene Flugverhalten gut zeigen können.

Danach musste ich noch einen Test am Hang bei guten Windbedingungen durchführen.
Am 20.11.2016 hatten wir dann den richtigen Wind. Bei Wind 7 und in Böen 10 war genau
das, was noch fehlte und ich habe den FS 3000 in dieser Auslegung am Tagebau geflogen.
Ohne Zusatz-Gewicht konnte ich den FS3000 in der Speedstellung an der Hangkante
entlang, jeweils links und rechts von mir, im Aufschwung auf 80m hochziehen. Der FS lief
sehr dynamisch und die Wendigkeit war optimal.
Danach füllte ich die Ballastkammern und der FS 3000 lief, trotz starker Böen, wie auf
Schienen . Der Fahrtüberschuß an der Kante, katapultierte den Flieger jetzt jeweils im
Aufschwung über 100m hoch, dann kam aber der Übermut des Piloten und ich wollte vom
Hang weg wenden und dann direkt wieder zur Kante zurück, nur da fehlte wohl ein Meter
und der FS schlug mit über 150km/h in die Hangkante ein.
Die komplette Fläche wurde beim Einschlag explosionsartig vom Rumpf getrennt und
wirbelte bei dem Sturm durch die Luft.
Noch nie hatte ich eine Bandtasche gesehen, die so zerfetzt war. Normalerweise reißt
sie einfach durch.

Wie der FS 3000 danach aussah ist bei den Testberichten sichtbar.
siehe: Crash/ FS3000 bei Windstärke 10
--------------------------------------------------------------------------------------

November 2016
------------------



Im Laufe des Flugbetriebes habe ich festgestellt, dass sich manchmal der M3 Kugelkopf
(Einbaurahmen mit Gegenlager) vom Servoarm gelockert hat und somit Spiel im Ruder ent-
steht. Abhilfe ein Federring.
--------------------------------------------------------------------------------------

Die Nachfrage , wie man vernünftig die Kabel im Haubenausschnitt (Rumpf) befestigen kann,
hat mich auf folgende Idee gebracht, die sehr einfach zu handhaben ist und ganz wenig Platz
im Rumpf beansprucht und dazu noch dauerhaft gut hält.
Viele FS-Kunden besitzen das Klebeband von Tesa 4104-50mm und haben sicherlich gutes
Doppelklebeband (Teppich) im Haus.




Doppelklebeband einseitig aufkleben

Die Kabel liegen sauber geordnet und nach Bedarf können mehere Tesastreifen eingesetzt
werden.
---------------------------------------------------------------------------------------

Oktober 2016
---------------

Den Rückholgummi haben wir jetzt um 0,3mm verstärkt und wenn er mit einem Gummiplegemittel
(Autozubehör) vorbehandelt wird, dann hält er deutlich länger.

September 2016
-------------------

Natürlich versuche ich immer die FS-Modelle weiter zu optimieren, nur gibt es dazu sehr viele
verschiedene Wege, man könnte die Modelle z. B. leichter machen, aber dann würde die
Stabilität und die Flugdynamik bei unserem Profil leiden, deshalb bin ich der Ansicht, das die
Rudereinstellungen eine ganz große Rolle spielen.
Bei den Querrudereinstellungen habe ich eigentlich schon jede erdenkliche Kombination aus-
probiert und bin damit auch sehr gut zurecht gekommen.
Durch einen Zufall konnte ich jetzt aus dem F3J- Lager eine Querrudereinstellung aufschnappen,
die auf dem ersten Blick ein bisschen verwundert, aber natürlich musste ich dies sofort
ausprobieren.
Diese Einstellung ist der Hammer, der Flieger kreist mit einer unglaublichen Dynamik und steigt
in der Thermik deutlich schneller als vorher, dabei ist das Steuern einfacher geworden.
Das Fliegen mit vergleichbaren Modellen zeigte einen deutlichen Unterschied, sodass die
anderen Modelle am Hang kaum Höhe machten und mein FS 4000VXL mit dem HL- Rumpf
ständig eine Blase nach der anderen auskurbelte.

Auf dem Bild ist jetzt der Querruderausschlag links zu sehen. Der Trick dabei ist, dass nur
das linke äußere Querruder nach oben ausschlägt, die restlichen Klappen bleiben auf Null .
Bei der rechten Flügelhälfte schlagen alle Ruder im Strak gleich weit nach unten aus.
Bei dieser Kombination wird der Flieger mit ganz wenig Widerstand in die Kurve gezwungen.
Da ich gerade in der Testphase bin, gebe ich noch keine genauen Ruderwerte an.
Durch die Differenzierung kann die optimale Kurvenlage bestimmt werden.
Sollten Sie Lust haben, dies auszuprobieren, dann würde ich das bestehende Modell im Sender
kopieren und mal einen Versuch starten. Viel Spass dabei!!!
Beim FS 3000 habe ich mit gleichem Erfolg die ersten Flüge gemacht.
--------------------------------------------i-----------------------------------------
Im RC-Network wurde das Thema Empfängermontage mit Zugentlastung Kabelbaum ange-
sprochen. In meiner B
auanleitung FS4000VXL habe ich diesen Bereich versehentlich ausge-
lassen, aber ihn jetzt sofort aktualisiert.


Dieses Servobrett mit Empfänger ist vom dünnen Rumpf FXL , da muss schon sehr platz-
sparend montiert werden. Ganz wichtig ist dabei die richtige Zugentlastung für den Kabel-
baum. Dies erreicht man, indem der KB unterm Empfänger verlegt und danach alles einge-
schrumpft wird. Wenn jetzt am KB gezogen wird, kann sich kein Stecker vom Empfänger
lösen.

Juli 2016
----------

Der ideale Spinnerschutz und gleichzeitig kann man somit die Rumpflänge an die Rumpftasche
genau anpassen. Die Länge wird durch den Schaumstoff festgelegt. (Rohrisolierung, Baumarkt)
Dann wird das Ganze mit 2-3 Lagen Schrumpfschlauch überzogen. Der Spinnerschutz sitzt
straff am Rumpf und lässt sich nur mit genügend Zug entfernen. Jetzt kann der Rumpf
in die Rumpftasche und beim Herausnehmen bleibt der Schutz am Rumpf.
Diese Methode hat sich bei uns gut bewährt.
---------------------------------------------------------------------------------------

Juni 2016
-----------

Neu im Programm haben wir jetzt auch einen gefrästen Einbaurahmen mit Gegenlager für
das Servo DES 587 MG.
Art. Nr.1068

Seit einigen Wochen fertigen wir alle Einbaurahmen aus hochwertigen, mehrfachverleimten
Flugzeugsperrholz. Diese haben sich gegenüber den herkömmlichen GFK-Rahmen vorteilhaft
bewährt. (geringeres Gewicht, Gewindegang M3 robuster, bessere Klebbarkeit)

Mai 2016
----------

Nach langem Warten ist dieser Antrieb jetzt verfügbar.
Genauere Info: Tenshock EZ2240-9T-1810 + Plettenberggetriebe 5:1

April 2016
------------

Dieses kleine Video zeigt den FS4000VXL mit Rumpf HL und der neuen Haube H147-04 Grad.
Bei dieser Haube ist die EWD lediglich von 0,2 auf 0,4 Grad erhöht worden.
Diesmal wird der FS4000VXL nicht am Hang sondern in der Ebene bei wenig Wind geflogen.
Mit der neuen Haube hat sich der Flieger im Softbereich verbessert.
Ab sofort werden alle FS4000VXL-HL mit dieser neuen Haube H147-04 ausgeliefert.



März 2016
------------

Den FS 4000VXL mit dem Rumpf HL-470 habe ich noch ein wenig optimiert. Die
Seitenruderausschläge habe ich noch etwas reduziert.
Höhe und Tiefe max. 6mm .
Seiten Ausschlag nach oben 6mm und nach unten 5mm .
Weiterhin habe ich die vorgegebene EWD von 0,2 Grad auf 0,4 Grad erhöht und den SWP
auf 90 mm gelegt. (0,5mm Klebeband untere die vordere Schraube geklebt, nur beim
Rumpf HL mit Haube H147-02)
Für mein Empfinden läuft der Flieger jetzt richtig gut. Ein kleines Video zeigt, das der
FS 4000VXL weiterhin sehr beweglich bleibt.
Mit unserem passenden Prop LS10 ist der Elektroantrieb beim FS 4000VXL kaum zu er-
kennen, somit steht dem reinen "Seglerfeeling" kein Prop mehr im Weg.

Februar 2016
----------------

Ergänzend zu unserem bestehenden Taschenprogramm, gibt es ab sofort eine neue
Modelltragetasche "Bambino grau". Diese Tasche ist sehr klein und handlich gehalten und
ist nur für ein bis zwei Modelle gedacht. Viele praxisgerechte Details machen die Tasche
zu einem sehr nützlichen Helfer. Eine genaue Beschreibung mit vielen Bildern finden Sie in der
Rubrik "Bauanleitungen".


Art. Nr. 1058

--------------------------------------------------


© Copyright 2005 by Sport KLEMM - Hosting by DOMAINUP