Willkommen im Gästebuch von

Neuen Eintrag erstellen

Eintrag vom: 31.12.2018
Alexander schrieb:
Flying Special - das sind Spitzenprodukte "Made in Germany"...vielen Dank an Volker Klemm.
Mein FS4000VXL begeistert bereits nach den ersten Test-und Trimmflügen in der Ebene sowie am Hang.
Der Support von Sport Klemm ist Top und alles hat Hand und Fuß :-)

Vielen Dank Volker Klemm und ein gutes neues und gesundes Jahr wünscht

Alexander

Im Web: www.rcworld24.com - E-mail: captainfuture@rcworld24.com

Eintrag vom: 12.09.2018
Christof schrieb:
Hallo Volker

Seit Anfang Jahr bin ich ja stolzer Besitzer eines FS 3000 und jetzt möchte mich einmal für den tollen Flieger und auch für Deinen unermüdlichen Einsatz bedanken.

Ich habe schon viele erfolgreiche Flüge hinter mir, wobei der Höhepunkt der Modellflug-Urlaub zusammen mit meinen Freunden in Italien war – siehe https://www.youtube.com/watch?v=J5uBSMllyq0

Ich bin vom Flieger einfach nur begeistert!

Alles was ich vorher von Deinen Fliegern und von Dir gehört habe, trifft voll und ganz zu. Ich spreche vor allem auch von Deiner Unterstützung per Mail und per Telefon vor und bei mir speziell auch nach dem Kauf. Jede Mail war spätestens am nächsten Tag beantwortet. Telefonisch warst Du immer erreichbar und nie kurz angebunden, sondern hattest immer Zeit und auch gute Tipps.

Das ist in der heutigen Zeit alles andere wie selbstverständlich und darum möchte ich jetzt ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen – und ich freue mich jetzt schon auf die FS 4000 VXL 😊

Viele Grüsse

Christof

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 30.08.2018
Lars R. schrieb:
Hallo Herr Klemm,

Grüße aus der Schweiz, die Bedingungen hier am Hahnenmoos sind wirklich einmalig, bin zum ersten mal hier. FS 3000 ist natürlich stets dabei und auch beim alpinen Fliegen meine Allzweckwaffe Nummer eins. Es gibt für mich in dieser Kategorie keinen zweiten Flieger der sich so sicher auch in noch unbekannten Fluggebieten fliegen und landen lässt.

Weitehin viel Erfolg!

Im Web: - E-mail: thermikfreund@me.com

Eintrag vom: 07.08.2018
Marvin schrieb:
Die Bauanleitungen und Testberichte sind wirklich informativ und gut gelungen.
Ich schaue immer gerne bei euch azf der Webseite vorbei.

Im Web: proteinpulver-vergleich.de - E-mail:

Eintrag vom: 22.07.2018
Fitness schrieb:
Super Seite habt Ihr da, weiter so

Im Web: www.clever-fit.com/fitness-studios/clever-fit-bad-woerishofen/ - E-mail:

Eintrag vom: 27.06.2018
Daniel schrieb:
Moin, sehr schöne Homepage. Die Bilder und Beschreibungen sind richtig gut, danke ich habe mich sehr gut zurecht gefunden und werde wohl öfter mal vorbeischauen, ich habe euch in die Favoriten gesetzt ;)
Beste Grüße
Daniel

Im Web: sieben-besten.de - E-mail: danieljung80@web.de

Eintrag vom: 24.06.2018
Kurt Eichenberger schrieb:
Lieber Volker

Ich bedanke mich für den ausserordentlich guten Service, den Du geleistet hast als meine FS5000 leider abstürzte.

Eine solche gute Zusammenarbeit würde ich mir bei allen Lieferanten wünschen!

LG Kurt

Im Web: www.mg-la.ch - E-mail: keichenberger@bluewin.ch

Eintrag vom: 15.06.2018
Jan schrieb:
Sehr informative Seite

Im Web: bcaa-muskelaufbau.de/ - E-mail: klar@byom.de

Eintrag vom: 03.05.2018
Alexander schrieb:
Super Website, weiter so!

LG Alexander

Im Web: www.gymexpert.net/ - E-mail: alex9999@gmail.com

Eintrag vom: 20.04.2018
Workouts Mike schrieb:
Cooles Gästebuch. Bin zufällig hier und hinterlasse euch einen lieben und sportlichen Gruß. Bis dahin.

Im Web: workouts-24.de/ - E-mail: marco-matze-schneider@freenet.de

Eintrag vom: 23.03.2018
Sabrina schrieb:
Super Seite.

Im Web: http://www.schuhe-mitrollen.de/ - E-mail:

Eintrag vom: 02.01.2018
Gerda schrieb:
Hi Flying special!

Klasse Seite und gut's neues!

Alles gute!
Gerda

Im Web: www.biwins.net - E-mail: Gerda_Rom@gmail.com

Eintrag vom: 26.11.2017
Ralph schrieb:
Hallo,
tolle Webseite mit guten Informationen...

Im Web: inliner-test.eu/speedskates-kaufen/ - E-mail: info@schnapsglas24.de

Eintrag vom: 22.10.2017
Bastian schrieb:
Da habt ihr echt gute Informationen zusammengetragen. Die haben mir richtig weitergeholfen. Vielen Dank dafür.

Viele Grüße

Bastian

Im Web: trainingsmaske24.de - E-mail: bastian1907@gmx.de

Eintrag vom: 24.09.2017
Biwin derold schrieb:
Hallo!

Flying Special ist top!

Weiter so
LG
Biwin Derold

Im Web: www.biwinn.net - E-mail: b.derold@wetzo.de

Eintrag vom: 05.09.2017
Dieter Wegel schrieb:
Hallo Herr Klemm,

mittlerweile habe ich schon über 40 Flüge mit dem FS3000 gemacht und kann sagen - das ist der beste Segler den ich bisher geflogen habe. Vielen herzlicehn Dank für den Komplettbau. Die Präzision des Modells und des Zusammenbaus hat mich sehr beeindruckt und ist in jeder Fluglage fühlbar. Die meisten Flüge habe ich in Fiss am Perdatscher Bichl gemacht. Die Landungen sind auch bei etwas dünnerer Luft überhaupt kein Problem dank des großen Ausschlags der Wölbklappen. Es war ein reines Vergnügen. Der FS3000 hat sich sehr schnell zu meinem Lieblingsmodell entwickelt. Danke!

Im Web: - E-mail: dwegel@online.de

Eintrag vom: 16.08.2017
C.Schödel schrieb:
Hallo Herr Klemm,

Ich wollte mich an dieser Stelle nochmal recht herzlich bedanken für den top support.
Hier merkt man richtig das der Kunde noch im Vordergrund steht und sehr schnell die Information bekommt die er benötigt. Wo andere schon längst in den Spamordner verschieben, weil damit kein Geld verdient ist wird hier noch auf „jede“ Frage eingegangen und diese schnellstens beantwortet.
Zunächst von Fliegerkameraden belächelt die Tragfläche eines 5m Meterseglers mit „Klebeband“ zu fixieren folgten die Worte „die Spinnen die Segelflieger“ nach einem doch etwas schnelleren Überflug.
Für mich ist die FS 5000 die eierlegende Wollmilchsau nach der ich lange gesucht habe.
Ein Gut in allen Flugdisziplinen ist für mich als Freizeitpilot mehr als ausreichend.
Die Verarbeitung und Robustheit allerdings suchen seinesgleichen.
Vielen Dank bis zum nächsten Modell.

C.Schödel

Im Web: - E-mail: roehrenglueh@web.de

Eintrag vom: 16.07.2017
Hans Stracke schrieb:
Lieber Volker,

nachdem Wetter, Urlaub und Job zunächst nicht so wollten wie der Flieger, kam die FS 4000 VXL mit leichter Verspätung zu den ersehnten Erstflügen.

Als Rückblick die Kaufentscheidung hierzu: ein bzw. zwei Allroundmodelle, dafür 3-4 andere Modelle aus dem Hangar entfernen, um dadurch nur noch mit "leichtem Gepäck" auf den Berg. Also, die Große und der FS 3000 Rumpf als (Hang)Segler dazu. Diverses Fachsimpeln mit Wilfried (Hörmann), dazu einige Videos und die Sache war klar - das war vor knapp 2 Jahren.

Doch das, was man dann erlebt, wenn der Vogel fliegt, ist mit keinem Video oder Fachsimpeln zu beschreiben. Schwerpunkt auf 92 mm ausgemessen, nachdem der Motor aus war ein Klick Tiefe dazu und die Fuhre läuft, läuft, läuft und läuft. Als ob man noch nie was anderes geflogen hätte. Egal welche Flugphase. Unglaublich!

Die brachialen Klappen für ultrakurze Anflüge sind bekannt, das Beste ist das Geräusch dazu. Fast wie eine Turbine mit Umkehrschub!

Super.

Vielen Dank für dieses Erlebnis - mehr geht nicht für diesen Einsatzzweck.

Grüße & bis bald,

Hans


Im Web: - E-mail: hmstracke@gmx.de

Eintrag vom: 01.07.2017
Volker Schulz schrieb:
Hallo Herr Klemm,
Vielen Dank nochmal für die schnelle Lieferung und die super Qualität der FS 3000.
Nach einer Woche Hangflug in Tirol bin ich total begeistert von der FS.
Sie läuft und läuft und läuft einfach genial.


Vielen Dank und schöne Grüße
V.Schulz

Im Web: - E-mail: vs700@t-online.de

Eintrag vom: 27.06.2017
Johann Schörkhuber schrieb:
Sehr geehrter Herr Klemm,
woher Ihr guter Ruf kommt habe ich selbst erfahren.
Ich sandte Ihnen ein 2 Seiten Mail am 21. Am Sonntag den 25. Erhielt ich Ihr Antwortmail.
Das nennt man Kundenfreundlichkeit und dass Ihre Modelle zu den Weltbesten gehören weiß wohl jeder Modellflieger.
Da könnten sich viele Firmen eine Anregung holen.

Nochmals vielen Dank und mit den besten Grüßen und Wünschen für das gesamte Team
Hochachtungsvoll
Johann Schörkhuber

Im Web: schoerky.com - E-mail: schoerky@aon.at

Eintrag vom: 23.05.2017
Lars R. schrieb:
Hallo Herr Klemm,
Fliegergrüße aus Österreich von der Tannenalm. Heute mal wieder FS3000 bei Traumpanorama geflogen. 30 Vollkreise am Stück mit 200 Meter Durchmesser, Rechteckloops und co. ein wahres Highlight. Der Durchzug, die Wendigkeit einfach perfekt!!! Und das alles bei noch recht schwacher Mittagsthermik.... es gibt einfach kein besseres Allround-Modell für den Hangflug.

Beste Grüße
Lars R.

Im Web: - E-mail: thermikfreund@me.com

Eintrag vom: 27.04.2017
Andreas Mähler schrieb:
Hallo Herr Klemm,

nachdem ein Freund und ich am Montag am Hohen Meissner in Nordhessen einen grandiosen Flugtag mit unseren beiden FS5000 erlebt haben, möchte ich mich an dieser Stelle auch mal für dieses geniale Modell bedanken. Schon ohne Ballast fliegt es super, ich kenne kaum ein anderes Modell, welches so einfach in der Thermik kreist und gleichzeitig stabil genug ist, die Höhe auch wieder abzuturnen. Nochmal eine Steigerung ist unser Stahlverbinder, der zusätzlich ca. 1550g Ballast ermöglicht und einen tollen Durchzug bringt. Trotz des höheren Gewichts lässt sich der Flieger perfekt landen.

Viele Grüße
Andreas Mähler

Im Web: - E-mail: a.maehler@gmail.com

Eintrag vom: 20.04.2017
Klaus Baluschek schrieb:
Hallo Herr Klemm.
Möchte mich auf diesen Weg nochmals für die schnelle Lieferung der FS-4000 bedanken. Hatte ja Glück,das einer sie freigegeben hat.Ich habe schon eine FS-3000-E.Bin bestens zufrieden ,fliegt wie auf Schienen. So war es auch beim Erstflug mit der 4000-E.Absolute Spitze!!!!Qualitätsmäßig und fliegerisch habe ich noch nichts besseres gehabt!!!!4000 geht wie im Video mit 6S locker aus der Hand(ich konnte ja nicht hören mit Startwagen gestartet!!! muß nicht sein)Habe erst 5 Flüge hinter mir und bin absolut begeistert vom Flieger!!! Danke nochmal,Herr Klemm,wünsche Ihnen weiter viel Erfolg!!!!
Gruß Klaus Baluschek, aus Stadthagen

Im Web: - E-mail: baluschek@vodafone.de

Eintrag vom: 02.04.2017
Gieber Seif schrieb:
Vielen Dank für die zahlreichen Infos.! Haben mir kurzfristig sehr geholfen. Viele Grüße aus Augsburg

Im Web: dein-rollentrainer.de - E-mail: kontakt@dein-rollerntrainer.de

Eintrag vom: 09.03.2017
Tim Bischoff schrieb:
Hallo Volker!
Nachdem ich gestern bei doch recht schwachen Bedingungen am Hang den VXL erstfliegen konnte war heute Westwind mit Auflockerungen und Thermik angesagt. Genau das richtige Wetter um nach gelungenem Erstflug mal zu schauen was so geht - und was soll ich sagen: einiges! Der VXL ist eine rund um gelungene Weiterentwicklung des 4000! Das Flugbild ist der Wahnsinn, die Thermikleistung echt spitze aber der Speed unbeschreiblich! Wenn diese fast 5Kg mit ihren 4.37 Metern nur wenige Meter über der Kante an einem vorbei zischen und sich fast wie ein 3m Flieger um's Eck knallen lassen schlägt jedes Modellfliegerherz höher! Der Flieger hat trotz größerem Mittelteil nichts an Wendigkeit verloren. Hohe Turns sind der absolute Hingucker aber auch Wenden mit Druck niedrig am Hang ist äußerst imposant und macht unfassbar Laune. Das anschließende Landen auch auf kleinstem Raum ist ein Genuss. Die Bremswirkung brachial und trotzdem unfassbar gut steuerbar - 6 Klappen sei Dank!
Anschließend umgebaut und den 3000 rausgeschmissen, mist... Blei vergessen. Macht nichts, geht auch so! Wie ein Rasiermesser geht's durch die Böen mit voller Fahrt. Aufschwung auf 70 Meter und wieder runter an die Kante - Wahnsinn! Wieder hoch, Rückenflug, Rollen und Abschwung wieder an die Kante. Es kommt einem so vor als würde der Flieger rufen "Wie, kannst du etwa nicht mehr?"
Einen Nachteil hat die Kombi 3000/4000/VXL allerdings: ich weiß nie welchen ich zu erst fliegen soll ;-)
Eines steht fest, ich gebe keinen von den Fliegern wieder her. Für mich ist mit diesen Modellen ein lang gehegter Traum wahr geworden und ich freue mich immer auf's neue sie zu fliegen.
Ich hoffe auf bald am Hang und wünsche Dir eine bruchfreie Saison 2017!
Danke für alles und beste Grüße

Tim

Im Web: - E-mail: Tim.Bischoff@gmx.de

Eintrag vom: 03.01.2017
Niklas Drews schrieb:
Hallo Volker,
nachdem ich meine neue FS 4000 XL im vergangenem Jahr 2016 persönlich abholen konnte, musste ich noch auf meinen neuen Jeti Sender DC 24 warten, welcher schließlich vorübergehend durch eine DC 16 ersetzt wurde - mittlerweile ist auch die DC 24 geliefert.
Die ersten Flüge fanden bald danach statt und begeisterten mit einer unglaublich vielseitigen Performance dieses elleganten ca. 4,4m spannenden Hochleistungsseglers.
Dazu muss ich die extrem gutmütigen Flugeigenschaften im Langsam- wie im Schnellflug hervorheben, excellentes Ansprechen aller Ruder,dass "Stallverhalten" bei Strömungsabriß, ist ausgesprochen unkompliziert zu beherrschen - begünstigt durch die leichte zusätzliche Flügelknickung - des weiteren ist die Thermikleistung dieses Flugzeugs einfach als hinreißend zu bezeichnen.
Ich habe fassettenreiche Flüge durchgeführt und fühle mich endlich "angekommen" mit diesem Modell, welches alle meine Wünsche diesbezüglich kompromisslos erfüllt - die Bezeichnung Allrounder, erscheint mir zu gewöhnlich und würde seiner außergewöhnlichen Leistung nicht gerecht werden, ich würde eher sagen, dieses Modell ist ein unübertrieben wahres "Supertalent" und vereinigt alles in "einer Person", was andere (Modelle) gern hätten aber nicht haben.
Dabei ist nicht zuletzt die extrem stabile und saubere Verarbeitung mit seiner ausgezeichneten Lackierung jedesmal wieder eine besondere Freude, die unglaubliche Festigkeit der gesamten Konstruktion, ist spür - und sichtbar und gibt einem zurecht das Gefühl der Sicherheit - welches sich bald bei einem durch Blendung verursachtem, etwas verfrühtem Aufsetzen auf frisch gepflügter Erde zeigte - die dafür vorgesehene Bandtasche (Tape im Rumpfausschnitt) dehnte sich durch das zügige abbremsen und entließ den Flügel aus seiner im Normalfall sicheren Befestigung und verhinderte dadurch jedwede Beschädigungen.

Als aus der mit vielen Anforderungen, sogenannten "manntragenden" Segelfliegerei stammend und zeitlebens beruflich in der Verkehrsfliegerei fliegend, habe ich hohe Ansprüche an Sicherheit und Qualität zu meinen Ansprüchen entwickeln müssen, was Mensch und Material betrifft und bin daher naturgemäß sehr kritisch geworden, deshalb erlaube ich mir an dieser Stelle, Volker, Deine, für Modellflugzeuge sehr anspruchsvolle, sich ständig erweiternde, zuverlässige Umsetzung all dieser Fakten gerecht werdende Einstellung, hervor zu heben.
Im selben Zuge möchte ich Deine, im Modellflugbusiness eher selten anzutreffende menschlich/fachliche Seriosität, als wesentlichen Faktor für das Ergebnis dieses erfolgreichen Zusammenspiels in vorderster Linie sehen, welche meinen Dank dafür und meine unbestrittene Anerkennung in Deiner Verwirklichung dieses Hobbies nicht nur für mich zum Ausdruck bringt.

Alles Gute Volker, für Dich und Deine Familie

Niklas

Im Web: - E-mail: nikl106@yahoo.de

Eintrag vom: 31.12.2016
Robert Gym schrieb:
Eure Website gefällt mir wirklich gut!
Ich hoffe ihr habe alle einen guten Tutsch ins neue Jahr.
Liebe Grüße
Robert

Im Web: whey-protein-tester.net/ - E-mail:

Eintrag vom: 25.12.2016
Nils St schrieb:
Ihr habt wirklich eine schöne und informative Website!

Ich wollte euch nur liebe Weihnachtsgrüße da lassen, eine besinnliche Zeit wünsche ich euch :)

LG
Nils

Im Web: www.fitnessuhr-tester.de - E-mail: ForBF3@web.de

Eintrag vom: 20.12.2016
Dominik schrieb:
Hallo,
Super informative Webseite, hilft mir wirklich sehr. Vielen Dank dafür und Lob an das Team.
Liebe Grüße Dominik

Im Web: www.stoffwechseldiaetplan.de/ - E-mail: stoffwechseldiaetplan@gmail.com

Eintrag vom: 08.06.2016
Tim Bischoff schrieb:
Hallo Volker,

hatte ja gesagt ich melde mich wenn alles in der Luft ist. Was soll ich sagen, vor lauter Fliegerei kam ich nicht zum schreiben.
Gerne würde ich Dir etwas für dich neues erzählen, leider fällt mir da wohl nicht wirklich was ein. Der FS3000 fliegt einfach, Punkt - Ende - aus.

Selten ein Modell geflogen, mit dem ich von Anfang an so warm war. Bei den Zuschauern sorgt er immer wieder für erstaunen. Die Rollrate ist der Wahnsinn, ebenso wie er um die Wenden springt. Habe ja nur den Flügel mit einfacher V-Form. Denke der mit zusätzlichem Knick wäre für die viel Thermikflieger ideal - nicht falsch verstehen, der 3000 muss sich auch in dieser Disziplin nicht verstecken!
Für Thermisches Fliegen nehme ich nur eben gern den FS4000, welcher sich nun mit dem 6Klappen Flügel deutlich schöner kreisen lässt als mit nur 4 Klappen (an der Stelle sei gesagt, mein FS4000 ist Baujahr 1999!!!!! Also SIEBZEHN JAHRE, bereits durch viele Hände gegangen und zeigt keine Schwächen). Nutze in der Thermik Stellung nur die äußeren Querruder zum steuern und stelle die inneren wie die Wölbklappen ein paar mm nach unten. Für die ganz schwachen Tage habe ich mir auch noch eine etwas extremere Thermik Stellung programmiert, welche bei rückwärtigem Schwerpunkt ebenfalls sehr gut funktioniert (aber bestimmt nicht jedermanns Sache ist).

Es ist faszinierend zu sehen, wie schnell der 3000 Druck aufbaut und wie unkompliziert und gut er in jeder Lage zu steuern ist. Sofern es Böig wird spielt der 3000 seine Stärken erst so richtig aus! Habe ich bei meinem F3F manchmal den ein odere anderen Absteller in der Wende so Rasiert der FS jede Böe einfach durch! Nach nur wenigen Starts fühlte ich mich so sicher, dass ich mich nun immer mehr auch im Dynamic Soaring übe, woran ich vor diesem Flugzeug nie geglaubt hätte. Natürlich muss man ehrlich sagen, dass er im direkten Vergleich mit einem reinen F3f nicht ganz so schnell wird, der Durchzug hingegen ist überragend!

Für mich ist ganz klar: mit dem FS System ist man unkompliziert der eierlegenden Wollmilchsau zumindest sehr nahe! Ich packe den FS4000 ein (der sowieso immer dabei ist) und stecke nur einen Rumpf mit in die Modelltragetasche und habe direkt für so ziemlich jede Wetterlage etwas dabei (Der Rucksack ist Gold wert! - wie ich Sehe nutzt du ihn, wie ich auch, ebenfalls auf dem Fahrrad https://vimeo.com/167629273 ).

Der Flieger hat inzwischen über 70 Stunden auf dem Buckel und ist bei jedem Ausflug auf die Ruhrgebietshalden mit dabei.

Jedem Kritiker sei gesagt: Flying Special hat nicht den Anspruch Wettbewerbsflieger zu sein - Es sind in meinen Augen ausgesprochen gute Allrounder für den harten Alltagsbetrieb. Eben für den ambitionierten "Normalo" wie ich es einer bin. Die Flieger sind gut zu transportieren, schnell auf zu bauen, sehr Leistungsfähig und äusserst robust.
Die Landungen die diese Flieger schon überlebt haben hätte wohl nur ein Stein besser überstanden (FS4000 beim Anflug im Baum hängen geblieben und 2,5m zu Boden gefallen, Leichter Riss im Haubenausschnitt - Flügel aus der hinteren Manschette gesprungen, FS 3000 Radschlagen in den Hang hinein: Kratzer am Wingtip, Flügel aus der hinteren Manschette gesprungen).
Die Bedingungen ragten hier von 7Bft Wind bis hin zu es geht nichts mehr und trotzdem war ich mit den Fliegern in der Luft.
Mein Fazit zu FS 4000/3000: unbedingt beide nehmen! Sie gehören einfach in den Hangar eines jeden der Spaß am Modellflug hat. Ob in der Ebene oder am Hang, FS ist überall zu Hause!

Danke Volker für die tollen Modelle, überlege schon auf den 4000VXL "up zu graden"!

Always happy landings wünscht

Tim

Im Web: - E-mail: Tim.Bischoff@gmx.de

Eintrag vom: 03.04.2015
Johanna schrieb:
Halllo zusammen,
mein Vater hat vor kurzem mit dem Modellflug angefangen. Ich muss zuegeben, dass ich ihn am Anfang etwas belächelt habe. Doch ich habe mich getäuscht. Das Modellfliegen wird zwar nicht zu meinem Hobby Nummer 1 werden, aber eine Menge Spaß macht es definitiv.
Liebe Grüße
Johanna

Im Web: xn--nhmaschine-tests-vnb.de/naehen-lernen-naehen-fuer-anfaenger/ - E-mail: johanna96@rocketmail.com

Eintrag vom: 05.01.2015
Peter Lütje schrieb:
Resümee nach 3 Jahren FS 3000

Hallo Zusammen,
wie schon erwähnt habe ich den FS 3000 seit dem Frühjahr 2011.
Der Flieger ist nach 3 Jahren immer noch nicht langweilig.
Leider war er den Hochleistern, wie beispielsweise einer Espada,
in der Thermik immer unterlegen.
Ich habe dann diesen Sommer den Flieger mit dem neuen Mittelteil (0,3Grad EWD) nachgerüstet.
Seit der neuen Haube und neuer Schwerpunkteinstellung (irgendwo zwischen 85 und 90mm) hab ich die Espada endlich geknackt und sie kommt auch nicht mehr hinterher.
Einfach unglaublich wie jetzt der FS 3000 unterwegs ist.
Ich kann jedem, der noch nicht nachgerüstet hat, nur empfehlen das zu tun. Man hat dann einen anderen Flieger.

Gruß Peter Lütje



Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 18.12.2014
Mirko Sommerfeld schrieb:
Da ich leider zur Zeit ne Chemotherapie durchmachen muss,wollte ich mir nach meiner Genesung mal ein richtig tolles Modell gönnen.Letzten Samstag war bei Herrn Klemm persönlich um mir die FS 3000 anzuschauen.Noch nirgends habe ich eine so gute optische und technische Verarbeitung gesehen wie an diesem Flieger. Nachdem mein persönlicher Farbwunsch klar ging, habe ich sofort bestellt.Lieferdatum irgendwann 2017,uff. Eine lange Zeit.Aber das Warten wird sich lohnen.Das weiss ich jetzt schon.

Schöne Weihnachtstage und alles Gute für das neue Jahr der Familie Klemm und allen anderen Modellpiloten.

Mirko Sommerfeld

Im Web: - E-mail: myvaio@web.de

Eintrag vom: 08.12.2014
Augustin Bieli schrieb:
Sehr geehrter Herr Klemm

Habe die erste Saison mit der FS3000 hinter mir. Ich muss zugeben, dass ich sie anfänglich etwas unterschätzt habe. Erst die vielen positiven Berichte auf RC-Network haben mich dazu bewogen, es mit der FS3000 doch zu versuchen. Wenn man jahrelang FS4000 fliegt, kann man es sich einfach nicht richtig vorstellen, dass es noch gute Alternativen gibt...! Inzwischen bin ich von der FS3000 sehr begeistert, sie überzeugt mich voll und ganz und ist immer mit dabei. Selbst viele meiner Kollegen, die sonst mit (negativer) Kritik nicht sonderlich zurückhaltend sind, loben die FS3000. Ich kann Ihre Aussagen bezüglich der Leistungen der FS3000 bestätigen. Gutes Handling generell, phantastisches Beschleunigungsvermögen, liegt satt in der Luft und läuft wie auf Schienen auch bei höchsten Geschwindigkeiten. Auf der anderen Seite nimmt sie Thermik sehr gut an und hat ein äusserst angenehmes Ueberziehverhalten, was ja beim Thermikkurbeln nicht unerheblich ist. Dass sie hart im Nehmen ist, hat sie auch schon bewiesen! Bei einem missglückten Ausweichmanöver am Hang habe ich sie ziemlich "unsanft" in den Boden gerammt. Die Schäden hielten sich in engen Grenzen, was mich gefreut, aber nicht besonders überrascht hat. FS Modelle halten eine Menge aus! Die Bandage und ein Servohebel mussten ersetzt werden, dazu hat sich der Hilfsholm des einen Flügel leicht gelöst. Das war alles. Ich freue mich auf die neue Saison, wenn es wieder so richtig los geht. Die FS3000 wird bestimmt immer dabei sein.

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 10.03.2014
Tom schrieb:
Wir lassen euch einen lieben Gruß da und wünschen dem Team alles gute.
Tolle Seite habt Ihr. Weiter so!!!

www.rent-a-sonnenbrille.de

Im Web: www.rent-a-sonnenbrille.de - E-mail: rent.a.sonnenbrille@gmail.com

Eintrag vom: 18.02.2014
Augustin Bieli schrieb:
Sehr geehrter Herr Klemm
Das letzte Mal konnte ich "enthusiastisch" über Höhenflüge mit der neuen FS4000 und Videoaufnahmen mit der alten 4000 berichten. Nicht dass sich mein Enthusiasmus inzwischen gelegt hätte! Sicher nicht. Nur wollte ich auch mit meiner neuen FS4000 tolle Flugaufnahmen machen. Beim ersten Start mittels Scale-Megarubber Hochstartgummi ging noch alles glatt, der zweite Start ging aber "voll in die Hosen". O-Ton meinerseits, auf dem Video zu hören...Ich habe die FS wohl etwas schief abgegeben mit der Konsequenz, dass sie nach einem Ausbrecher sekundenbruchteile später brachial einschlug! Das war's dann, mein erster Gedanke, kannst gleich eine neue FS beim Klemm bestellen. Zu Hause kam dann das Unvermeidliche, eine genaue Kontrolle. Ich kann es bis heute noch nicht richtig glauben! Beim Mittelstück und dem einen Ohr musste ich den Hilfsholm neu befestigen, die eine Wölbklappe und das innere Querruder haben sich gegenseitig einen kleinen Schader zugefügt. Dazu musste der Rumpf musste geringfügig repariert werden. Die Haube hat beim Abscheren des Flügels den Rumpf zerkratzt. Beim genaueren Hinsehen kann man einige kleine Dellen in der Schale sehen, man muss aber wirklich genau hinschauen. Das ist alles! Die FS hat diesen mordsmässigen Einschlag also praktisch unbeschädigt überstanden. Tolle Qualität, ich bin begeistert- und ziehe den Hut.
Aus der Schweiz
Augustin Bieli

Im Web: - E-mail: bieli.g@yetnet.ch

Eintrag vom: 25.11.2013
Augustin Bieli schrieb:
Sehr geehrter Herr Klemm
Nun bin ich also eine Saison lang mit meiner neuen FS4000 geflogen. Die Freude beginnt jeweils schon beim Aufbauen, wenn sie dann in „voller Pracht“ vor mir liegt! Ist jedes Mal ein Aha-Erlebnis, das Design, die Auslegung, diese Qualität. Da könnten sich andere Hersteller einige Scheiben davon abschneiden.
Was mich erstaunt, ist das unglaublich gute Abreissverhalten. Sie haben mich bei der Bestellung darüber zwar informiert, aber ich hatte da zugegebenermassen etwas meine Zweifel. Das neue Leitwerk, zusammen mit der Mehrfach V-Form, hat der FS4000 zu noch tolleren Flugeigenschaften verholfen. Sie haben mir ja 2 Leitwerke mitgesandt. Ein 390 er und ein 450 er. Möchte mich nochmals dafür bedanken. Nach einiger Flugzeit habe ich auf das 450 er gewechselt, allerdings nur für kurze Zeit. Stimme mit Ihnen überein, das 390 er Leitwerk genügt völlig. Mit dem grossen Leitwerk wirkt die FS 4000 etwas behäbiger, zumindest ist das mein ganz persönlicher Eindruck. Mit dem 390 er ist sie somit dynamischer. Ich werde gelegentlich das 450 er wieder mal montieren, um zu schauen, was sich für Eindrücke nach längerem Fliegen mit der FS4000 ergeben. Nächstes Jahr werden es 10 (!) Jahre sein, seit ich meine erste FS4000 von Ihnen erhalten habe. Sie ist immer noch hervorragend im Schuss und noch fast wie neu! Ich habe keine Ahnung, wie viele Stunden ich mit ihr in der Luft war, aber es sind sehr viele. Einmal bin ich mit ihr durch eine Buchenkrone geflogen und ein anderes Mal steckte sie, resp. der Rumpf, nach einem Abschmierer aus 20 Metern senkrecht im Boden. Die Tragfläche lag davor, die gerissene Manschette hatte ihren Dienst getan! 5 Minuten später war ich wieder in der Luft, als ob nichts passiert wäre. Einige Kollegen liegen mir dauernd in den Ohren und möchten sie abkaufen. Die wollen nicht begreifen, eine FS4000 verkauft man nie…
Muss Ihnen noch über einen meiner Flüge berichten. Das war im Juni und dieser Flug fand auf der Hohen Winde im Schweizer Jura statt. Die liegt ca. 20 Km südlich von Basel und mit einem Fernglas könnte man locker den Batteriekopf ausmachen. Man hat generell einen tollen Blick auf die Vogesen und den Schwarzwald mit dem Feldberg etc. Damals stieg ich mit der FS4000 in einem Wolkenaufwind bis in die Wolke hinein…Wollte den damaligen Höhenrekord meines Kollegen brechen, was mir mit 730 Meter über Grund auch gelang. Ich war auf das Verschwinden meiner FS4000 wohl vorbereitet und nach 2 Sek. schoss sie wieder aus der Wolke raus. Aber ich mache es nie wieder, eine FS 4000 verliert man nieeee in einer Wolke. Ich getraute mich nicht, die FS aus dieser Höhe senkrecht runter zu nehmen. Nicht der Festigkeit wegen, sondern die etwas trübe Sicht war der Grund. Bei ca. 550 Metern Höhe habe ich es dann aber gemacht. Ich hatte damals leider noch kein GPS Modul mit an Bord, aber Sie kennen das ja bestens, was da abläuft! Letzte Woche konnte ich nochmals an den Hang mit der FS 4000. Diesmal mit GPS Logger. Hatte in einem Abschwung aus etwa 250 Metern Höhe 63 m/s drauf, etwas über 220 Km/h, das so im Vorbeigehen.
Des langen Schreibens kurzer Sinn, ich bin schon sehr begeistert von meiner neuen weiss/roten FS 4000.
Mit freundlichen Grüssen aus der Schweiz
Augustin Bieli

Ps. Würde bei Ihnen gerne einen FS3000 Rumpf mit Leitwerk bestellen. Die passenden Flügel habe ich ja schon. Die äusserst guten Rückmeldungen über die FS 3000 haben mich beeindruckt.

Im Web: - E-mail: bieli.g@yetnet.ch

Eintrag vom: 08.11.2013
Peter Blumentrath schrieb:
Hallo Volker,

ich habe diese Woche mit dem FS 4000 XL lange Flüge gemacht bei Wetterlagen, wo ich ohne die WSS sonst nie das Modell ausgepackt hätte. Keine kalten Finger mehr, keine Angst mehr vor Platzregen! Ergonomisch alles so, wie ich es mir wünsche. Ein echter Volltreffer-besonders für selbst abwerfende E-Seglerpiloten-, die nun keinen Stress mehr haben die Finger schnell genug an die Knüppel zu bekommen. Das Wohlfühlgefühl mit dem FS-System ist insgesamt nochmals größer geworden. "Leider" auch der Suchtfaktor!

Viele Grüße Peter

Im Web: - E-mail: peterb40667blumentrath@aol.de

Eintrag vom: 23.09.2013
Peter Blumentrath schrieb:
Hallo Volker, ich hätte nie gedacht, dass ich einmal einen Elektrosegler mit fast 4,40 m Spannweite und ca. 4,9 kg stehend aus der Hand abwerfe ohne Schweißperlen auf der Stirn. Der FXL Rumpf ist so schmal, dass der Segler sicher in der Hand liegt und ausbalanciert werden kann. Dank des empfohlenen Antriebs und der 2 mal 3s Lipos geht der FS 4000 XL je nach Winddruck steil bis fast senkrecht in ca. 15 sec. auf ca. 200 m. Dank der mehrfachen V Form der Fläche, des großen V Leitwerks und des versetzten Spinners ist das Seglerfeeling sowohl beim engen kreisen, als auch beim weiträumigen Thermik suchen perfekt. Selbst in geringer Höhe gibt der Flieger das Vertrauen in aller Seelenruhe zu kreisen und die Eleganz der hohen Streckung und des Gesamtflugbildes zu bewundern. Andererseits macht es großen Spaß den Flieger aus 300 m fallen zu lassen um tief über dem Platz wie an der Perlenschnur gezogene Vierzeitenrollen zu fliegen. wobei einem der Sound immer ein gutes Feedback über den Speed gibt. Es gibt aber auch Schattenseiten, denn erstens fliegt mir vom ungeheuren Standschub immer das Cappy weg, zweitens habe ich ständig einen steifen Nacken von den langen Flugzeiten und drittens habe ich keine Lust mehr was anderes zu fliegen, wie schon der ein oder andere vor mir festgestellt hat! VG Peter

Im Web: - E-mail: peterb40667blumentrath@aol.de

Eintrag vom: 26.08.2013
Herbert Braemer schrieb:
Hallo Volker,habe ja bestimmt einige Segler von Dir bezogen,
aber mein neuer FS3000 als Segler ist ein Hammer.
Am Samstag den 24.08.2013 auf unserem Vereinsgelände in Meerbusch Büderich zum ersten mal bei Windstärke 3-4 an meine Winde gestartet.
Den Hochstarthaken zur Sicherheit ganz nach vorne,ging zu flach weg. Beim nächsten Start den Hochstarthaken um 10mm nach hinten versetzt.
Mein zweiter Hochstart war Thermikstellung,mit hohem Druck beim ausklinken in Speedstellung.Du glaubst es nicht der Segler ging in einem ca 30 Grad Winkel mit einer Geschwindigkeit nach oben und stieg und stieg.Aus ca 149 Meter (höher dürfen wir nicht) dann geradeaus zwei schöne Rollen dann Thermikstellung rein, wunderbar flog der Segler in die Thermik. Bei der Landung ist die Bremseinstellung Wölbklappen 90Grad nach unten,Querruder 10mm nach oben der Hammer.
Die FS3000 als Segler macht mir einfach soviel Spaß.

Liebe Grüße Herbert


Im Web: - E-mail: druckatelier.braemer@gogglemail.com

Eintrag vom: 28.07.2013
Kröll Helmut schrieb:
Servus Volker!
Ich bin die FS 5000 als Seglerversion in den letzten 3 Wochen ca. 15 mal geflogen, die Thermikeigenschaften im Hochkurbeln sind grandios, und die Ablasser aus 500 meter sind dann einfach unglaublich, Durchzug und Wendigkeit ist einfach super bei diesem Flieger, und die Flächen halten!!!

Vielen Dank für dieses Modell, macht einfach Riesenspass!!!

Vielleicht kommst mich mal besuchen auf der Tannen-Alm,

Viele Grüße, Helmut!

Im Web: www.tannenalm.at - E-mail: info@tannenalm.at

Eintrag vom: 15.06.2013
Fairplay schrieb:
Prima, da war, was ich gesucht hatte. Die Testberichte sind eine tolle Idee!

Im Web: www.fairplay-sporthandel.de - E-mail: webmaster@fairplay-sporthandel.de

Eintrag vom: 03.03.2013
Michael schrieb:
Hallo H. Klemm,

Hatte gestern bei (endlich) herrlichem Sonnensein den 2. Flugtag mit der FS 3000. Ich kann die Begeisterung all derer die hier vor mir schon geschrieben haben nur teilen. Stellt man alles nach Bauanleitung korrekt ein, so kommt man auf Anhieb sehr gut mit dem Modell zurecht. Noch nie habe ich mit einem neuen Modell gleich Loopings und Rollen geflogen. Die FS 3000 liegt mir auf Anhieb, als hätte ich das Modell schon viel länger. Auch komme ich in der Ebene mit dem 3s 2000 von SLS auf (für mich) genügend lange Flugzeiten. Besonders freue ich mich nun auf den anstehenden Urlaub in Kärnten mit der FS 3000! Vielen Dank und weiter so!

Gruß aus dem Schwabenland!

M.H.

Im Web: - E-mail: captainhc@web.de

Eintrag vom: 04.10.2012
Markus schrieb:
Danke!!
Schon beim ersten Flug zeigt die FS4000 was in ihr steckt. Bin sehr begeistert von diesem Modell, es überragt meine bisherigen Modelle in allen belangen.

viele grüße aus dem Allgäu!
Markus

Im Web: - E-mail: maurermarkus@web.de

Eintrag vom: 20.06.2012
Kurt Eichenberger schrieb:
Lieber Völker Klemm

Ich wünsche Ihnen schöne Hangflugtage auf dem wunderbaren Gebidempass, wo meine FS 5000 auch schon an die frische Luft durfte: einfach die Wanderschuhe nicht vergessen ;-))
LG Kurt Eichenberger

Im Web: Www.mg-la.ch - E-mail: Kurt.w.eichenberger@gmail.com

Eintrag vom: 02.05.2012
Miriam schrieb:
Gratuliere zu der gelungenen Homepage! Viele Infos mit schönen Fotos! Echt eine tolle Seite zu dieser Thematik! Weiter so!

Gruß
Miriam

Im Web: bewegungs-blog.de - E-mail: bab-si-85@hotmail.de

Eintrag vom: 29.04.2012
Eberhard Walch schrieb:
Lieber Volker,

ich habe nun endlich Zeit meine neue FS 5000 ausgiebig zu fliegen.
Dieses Modell ist wiederum der Hammer. So eine Spannweite so einfach zu starten ist wirklich ein Traum.
Die Flugleistung und das Flugbild rauben mir fast den Atem.
Ganz überascht bin ich über die Wendigkeit von diesem Modell.
Ja lieber Volker, auf jedem Flugplatz wird nun diese SUPERSCHÖNE
FS 5000 bestaunt und ich kann sagen dass ich froh bin DICH und DEINE Modelle kennengelernt zu haben !!!
Meine Entscheidung nur noch FS Modelle zu fliegen habe ich keine Sekunde bereut !!!
Ich hoffe, wir werden uns dieses Jahr in Lech wieder treffen und einige schöne Flüge erleben.

Liebe Grüße aus den Alpen
Eberhard

Im Web: - E-mail: lech@altana.cc

Eintrag vom: 19.04.2012
Peter Gastager schrieb:
Heute sind meine beiden neuen Modelle angekommen - 1x FS 3000 V Elektro und 1x FS 4000 V Elektro. Perfekt verpackt wie immer!
Ich fliege ja nun schon seit mindestens 10 Jahren Modelle von Volker - und doch ist es immer wieder eine Überraschung, welche Qualität er inzwischen hervorzaubert - ich habe das Gefühl, die Oberflächen und die Passgenauigkeit wird immer besser. Und hier ein ganz besonderes Lob: Meine Frau, die ja nun mit Modellflug nichts am Hut hat, sagte: Das sind doch mal richtig schöne Modelle!!!!
Im Moment stehen die beiden FS ja im Wohnzimmer - zum Anschauen.
Also nochmal - vielen Dank Volker für die fantastischen Modelle.
Das sie so gut fliegen, wie sie aussehen, ist ja bekannt.
Gruß Peter

Im Web: - E-mail: PGastager@t-online.de

Eintrag vom: 24.02.2012
Michael Abraham schrieb:
Hallo Volker,
na das finde ich ja toll, da quält sich unsereiner mit akademischen Weihen jeden Tag ins Büro und du machst einfach deine Hobbies der Kindheit und Jungend zum Beruf, ganz große Klasse. Also, erstmal hoffe ich du erinnerst dich noch an deinen alten Schulkumpel. Das du in Sachen Tennis unterwegs warst oder bist habe ich mal auf einer Party schon vor 32 Jahren erzählt bekommen. Nun der Grund das ich dich im Netz aufgespürt habe ist ein wenig traurig, aber der Lauf der Welt. Mein Vater ist vor ca. drei Monaten verstorben (mit 80) und ich habe heute mal seine Modelle angefangen zu "katalogisieren". U.a. eine "Klemm", da ich von dem ganzem Kram keine Ahnung mehr habe, bin ich heute mal ins Netz gegangen und habe dich mit Tennisschule und Modellbau"laden" enddeckt, Respekt. Viele Grüße aus den Zeiten von "Kleiner Uhu, Jollie, Filou und Taxi.

Michael

Im Web: - E-mail: michaelabraham@arcor.de

Eintrag vom: 21.12.2011
Martin Eggert schrieb:
Hallo Volker,

danke an dieser Stelle für den vorbildlichen Ersatzteilservice und die sehr ausführlichen Beratungen. Diese Qualität ist, neben der Qualität der Modelle, in dieser Form heute nicht mehr üblich oder selbstverständlich!


Weiter so, und ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest

Martin

Im Web: - E-mail: eggert-martin@t-online.de

Eintrag vom: 06.11.2011
Manfred Weber schrieb:
Hallo Volker,

am 1 November war ich in Sierscheid mit der FS 4000 und anderen Modellen. Die FS 4000 konnte sehr Überzeugen und war immer sehr weit
Oben zu Suchen. Nunja, wenn man die Höhe hat muß halt auch der Nacken geschont werden und ein kurzes " Von Rechts..." und schon auf Hanghöhe
im Messerflug vorbei........ Wauhh. Das macht Laune und man bekommt
dieses Dauergrinsen schlecht wieder aus dem Gesicht.
Da wir ja alle im Huberst Dunstkreis sind, Fliegen wir ja die FS 4000
mit SWP 89-92 und habe ca. 5-7 Streifen Faserband an der hinteren Haubenschraube unterlegt. Für mich Persönlich für unsere Hangverhältnisse die Beste Einstellung.

Ich habe die FS 4000 auch Leiser bekommen, zuerst die Öffnungen in der Spaltabdeckung der Ruderklappen mit Isolierband verschlossen und die Endkappe am neuen Schmalen Rumpf am hinteren Spitzen Ende mit einer Ausgleichsbohrung 2mm versehen.

Gruß Don Manfredo

Im Web: - E-mail: don-manfredo@t-online.de

Eintrag vom: 08.09.2011
Gerd schrieb:
Auch ich bedanke mich für ein Topp Modell!

Meine FS 16 fliegt beeindruckend.
Mehr adazu auf meiner Page mit Bildern dazu:

http://www.elektromodellflug.de/sport_klemm_fs16.html

Viele Grüße

Gerd

Im Web: www.elektromodellflug.de - E-mail: gegie@gmx.de

Eintrag vom: 06.09.2011
Hubert Abeln schrieb:
Hallo Volker,

in der letzten Woche habe ich Hans Seuss in den Vogesen mit der FS3000 Elektro fliegen gesehen.
Ein zufriedener Pilot mit einem gut eingestellten Modell.
Durchzug und Leistung waren überzeugend.

Hubert Abeln

Im Web: - E-mail: habeln@netcologne.de

Eintrag vom: 26.06.2011
Peter Lütje schrieb:
FS 3000 eingeflogen.....
Hallo Herr Klemm und Fangemeinde,

ich komme eben vom Einfliegen mit dem neuen FS 3000 zurück.
Kurz um, ich bin total begeistert !!!!
Ich habe noch die Modellreihe der alten FS Modelle 14-19
und möchte mal einen kurzen Vergleich anstellen.
Der FS 3000 ähnelt etwa dem FS 19, nur ist der 3000er um Klassen besser, was das ansprechen auf Thermik, Durchzug, Steuerfolgsamkeit,
angeht.Engstes, langsames und flaches Kreisen ist problemlos möglich.
Das Geschwindigkeitsspektrum ist um ein gutes Stück höher als das des 19er.Der 3000 beschleunigt in Speedstellung der Wölbklappen und Querruder extrem, es macht unglaublichen Spass die Höhe abzuheizen, um dann in etwa 50m Höhe mit 4 schnellen Loopings ,ohne großartigen Höhen und Geschwindigkeitsverlust, zur Landung anzusetzen.Die Bremswirkung und Steuerbarkeit bei vollem "Butterfly" ist mit dem 19er vergleichbar, also sehr gut.
Der 3000 ist im Langsamflug unkritischer und ein Strömungsabriss macht sich lange vorher bemerkbar.Die Strömung liegt auch wieder wesentlich schneller an, als beim 19er.Die Seitenruderwirkung hat sich um ein Vielfaches verbessert.
Der Start ist absolut unproblematisch, der Motor zieht das Modell in einem Winkel von 75 Grad satt nach oben.
Fazit, der wirklich gute FS 19 wird vom FS 3000 deutlich übertroffen.
So das ist, mal der erste Eindruck nach zwei Flügen von je einer halben Stunde.
Ich habe die E-Version in der vorgegebenen Konfiguration mit 3Zellen Lipoakku und einer 18/11er Latte.
Geflogen habe ich das Modell vorerst noch ohne zusätzlichen Ballast.
Ich bin mir aber Sicher, dass der Durchzug noch besser wird wenn 500g
Blei in den Flächen sind.
Die Einstell und Schwerpunktvorgaben passen exakt und ich wüsste nicht was man ändern sollte.

mit freudlichem Gruß

Peter Lütje





Im Web: - E-mail: Peter.Luetje@t-online.de

Eintrag vom: 09.06.2011
Manfred Weber schrieb:
Hallo Volker,

nun bin ich Stolzer Besitzer einer FS 4000 der neuesten Generation sowie der FS 3000. Der Flieger ist einfach nur Fantastisch geworden.
Die Farbkombi ist der Knaller.

Bin Fleißig dabei die Einbauten fertig zu machen und Stelle bei
RC-Network einen Baubericht mit vielen Detail-Fotos ins Netz.
Sobald sie fertig ist dann Schicke ich Dir Fotos.
Vielleicht kommst Du ja mal an unserem Genialen Nordhang Besuchen.
Der Hubert ist auch oft da wenn der Wind passt, das währe eine Gaudi.

Gruß Don Manfredo


Im Web: - E-mail: don-manfredo@t-online.de

Eintrag vom: 23.05.2011
Sven Hecker schrieb:
Hallo Herr Klemm,

ich möchte mich bei Ihnen sehr für die FS3000, Ihre Beratung sowie die beispiellose Baudokumenation bedanken. Nach den ersten Flügen als FS-Neuling muss ich sagen, dass ich von der Präzision und dem Handling der FS3000 fasziniert bin. Ein wirklich toller Flieger - sie haben einen neuen Fan gewonnen!

Alles Gute nach Meerbusch

Sven Hecker

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 08.05.2011
Thomas Wetter schrieb:
Hallo Herr Klemm,
ich bin jetzt auch ein stolzer Besitzer einer FS 3000 als Segler und E-Segler. Letzte Woche konnte ich beide am Hang testen. Die Flugleistungen der beiden lassen keine Wünsche mehr offen. Es sind zwei gelungene Projekte, die ich als Freizeitflieger sehr zu schätzen weiss.Vielen Dank für die Ratschläge, die Sie mir bei der Farbauswahl gegeben haben.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Planung und Durchführung neuer Projekte.

Viele Grüße aus Ettlingen
Thomas Wetter

Im Web: - E-mail: wth6450044@aol.com

Eintrag vom: 06.05.2011
Eberhard Walch schrieb:
Lieber Volker,
ich fliege schon über 30 Jahre Modellsegelflieger aber solche Modelle wie DU diese entwickelst und baust sind wirklich erste Sahne.
Es sollte jeder Modellflieger die Lieferzeit in Kauf nehmen, denn es lohnt sich zu 100 Prozent.
Ich bin stolzer Besitzer einer E-FS 4000 und einer E-FS 3000.
Die Flugleistungen sind so gewaltig, dass ich in Zukunft nur noch Modelle aus Deiner FS Serie fliegen werde !!!
Weiters möchte ich mich für Deine persönlichen Tipps am Telefon bedanken, wo Du für jede Frage ein offenes Ohr hast.
Lieber Volker, ich freue mich heute schon wieder mit Dir am Arlberg zu fliegen und bedanke mich für Deine nette und offene Art.

Liebe Fliegergrüße aus Lech am Arlberg
Eberhard

Im Web: www.altana.cc - E-mail: lech@altana.cc

Eintrag vom: 15.11.2010
Hans Seuss schrieb:
Sehr geehrter Herr Klemm,

ich möchte an dieser Stelle nur einmal "DANKE sagen"
für diese FS3000 elektro.

Das thermische Ansprechen, der Lauf, aber auch der Geschwindigkeitsbereich ist phänomenal
und stellt eigentlich alles in Schatten,
was ich bis dato an Modellen geflogen habe.

Viele Grüsse aus Bayreuth
Hans Seuss

Im Web: - E-mail: Hans_Seuss@bayerischer-hof.de

Eintrag vom: 29.10.2010
Gerald Terfloth schrieb:
Hallo Herr Klemm!

Vielen Dank fuer einen tollen Flieger (FS 5000 E) der immer wieder begeistert. Der erfolgreiche Erstflug fand im spaeten August auf dem Fluggelaende der Silent Knights Soaring Society ( http://www.skss.org ) in Newark, Delaware, USA, statt. Der weiss/blaue Segler sieht sehr gut aus und bekommt viele Komplimente fuer Design, Qualitaet, Flugbild (die Streckung!) und Leistung. Die Konstruktion ist zwar eigenwillig aber sehr praxisnah - Vielflieger schaetzen das! Eine so harte Traegflaeche habe ich noch nicht eher in Haenden gehalten. Ich moechte mich fuer Ihren pre- und after-sales support bedanken. Der Segler brauchte nur fuenf Tage von Tuer zu Tuer ueber den Altantik und die Transportkiste stellte den perfekten Zustand nach der langen Reise sicher. Die Programmvorlage ermoeglichte die Programmierung meiner JR 12x mit nur wenig Gruebeln und die empfohlenen Einstellungen passen! Ich hatte ziemlichen Respekt vor dem ersten Start - der stellte sich aber als unnoetig heraus, da der von Ihnen empfohlene Antrieb einem den Segler quasi aus der Hand reisst. Ohne jegliche Trimmung konnten sofort (zaghaft natuerlich zuerst, dann entschlossener) Rollen und Loopings geflogen werden. Der Segler geht wie auf den sprichwoertlichen Schienen, kreist angenehm und gleitet, gleitet, gleitet...Geschwindigkeit wird sehr effizient in Hoehe umgesetzt, wenn man will. Der Pilot ist ganz klar der limitierende Faktor (und wird es auch wohl lange bleiben....). Der (Hobby)Sparstrumpf ist fuer den naechsten Flying Special destiniert. Ich freue mich auf den naechsten Flug und FS Flieger!

Mit freundlichen Gruessen aus den USA,
Gerald Terfloth

Im Web: www.skss.org - E-mail:

Eintrag vom: 10.10.2010
Wolfgang Döpner schrieb:
Sehr geehrte Herr Klemm,
ich will mich hier für meine Spitzenklasse Maschine FS5000 bedanken.
Das Modell ist der Wahnsinn.
Von den Flugleistungen her wird sich nicht so schnell was vergleichbares finden.
Danke auch für die Möglichkeit der Kommunikation per Mail oder Tel. So konnten sowohl beim Bau als auch vor dem Erstflug alle Unklarheiten sofort mit einem Telefonat beseitigt werden.
Das ist Service, wie man sich das heute viel öfter wünschen würde.
Ich bin froh, dass ich mich für Ihr Produkt entschieden habe.

Döpner Wolfgang

Im Web: - E-mail: wolfgang.doepner@fmsc-dingolfing.de

Eintrag vom: 27.07.2010
Eberhard Walch schrieb:
Lieber Volker !

Es waren echt supertolle Tage am Arlberg mit dir zu fliegen.
Ich kann dir nur zu deinen Modellen gratulieren und bin von den Flugleistungen und der Verarbeitung überweltigt. Es lohnt sich ganz bestimmt für jeden auf so ein Modell zu warten !!!!

Beste Fliegergrüße aus Lech

Im Web: www.altana.cc - E-mail: lech@altana.cc

Eintrag vom: 14.06.2010
Jürgen Leibl schrieb:
Hallo Herr Klemm,
nachdem ich ja schon einige ihrer Modelle mit Begeisterung fliege, habe ich mir nun endlich die FS 5000 zugelegt. Ich fliege die FS 5000 hauptsächlich am Hang und ich muß sagen das Teil geht wirklich Hammermäßig gut! Egal ob super stabiles Kreisen in der Thermik oder wirkliches ablassen aus 400 meter senkrecht und gemessenen echten 248 km/h (Radarpistole) im Überflug mit anschließend sehr guten umsetzen in Höhe, es geht einfach alles im Kunstflug was der Pilot zu steuern vermag, dazu mit einen sehr guten Duchzug! Kurz gesagt es macht einfach rießig Spaß diesen Flieger zu bewegen. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen um mich bei Ihnen für den wirklich tollen Service zu bedanken.

Liebe Grüße Jürgen Leibl

Im Web: - E-mail: info@leibl-abgastechnik.de

Eintrag vom: 27.05.2010
Manfred Saulauf schrieb:
Hallo Hr.Klemm

Nach ungewollt langer Bauzeit hat auch meine FS5000 richtig Luft unter den Flügeln bekommen.
Ich kann die Begeisterung über das Modell schon nach den ersten Flügen ausnahmslos bestätigen.
Unkompliziertes Handling, liegt total satt in der Luft und hat einen enormen Geschwindigkeitsbereich.
Die Kreisflugeigenschaften sind als traumhaft zu bezeichen.
Trotz der Größe und des (passenden) Gewichtes hat man das Gefühl ein großes F3B Modell zu Fliegen.
Abschließend muss auch noch die äusserst saubere und extrem feste Bauweise positiv erwähnt werden. (ich hatte noch nie eine so feste Tragfläche in Händen)
Für alle die noch auf so einen Flieger warten kann ich nur sagen freut euch drauf!
Zum Schluss möchte ich auch noch den sehr guten "After Sale Support" von volker Klemm herausstreichen der mir immer in aller kurze sämtliche offenen Fragen beantwortet hat.
Das wird für mich sicher nicht der letzte Klemm Flieger gewesen sein.

Mfg
Manfred Saulauf

Im Web: - E-mail: manfred.saulauf@aon.at

Eintrag vom: 28.11.2009
Dominique Klatte schrieb:
Seit dem 28.11.09 bin ich auch stolzer Besitzer einer FS 5000. Wie schon bei meinen vorherigen Modellen (FS 19, FS 4000) kann ich nur Sagen, das warten hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Verarbeitung, Design und das Zubehör sind absolute Spitzenklasse, natürlich auch die Flugeigenschaften der Klemm´schen Flieger. Den hervorragenden Eindruck der Modelle rundet auch noch ein Erbauer ab, der sehr sympatisch, sehr kompetent und auch für die unmöglichsten Fragen ein offenes Ohr hat.
Dafür möchte ich mich bei Ihnen bedanken.

MFG
Dominique Klatte


Im Web: dominiqueklatte.de - E-mail: dominique-klatte@t-online.de

Eintrag vom: 16.10.2009
Graf Herbert schrieb:
Hallo H. Klemm,
fliege nun die FS5000 in der 2. Saison.
Bin überwiegend Flachlandflieger und habe auch nur ca. 120m Seil auszulegen. Aber mit einer 1,5 Kw Winde komme ich auch ca. auf die gleiche Ausgangshöhe.
Bin immer wieder begeistert wie gut Thermik angezeigt und auch angenommen wird. Selbst aus gut "Baumhöhe" lassen sich noch Bärte mitnehmen. Das habe ich eigentlich nicht erwartet.
Leider haben sich mit der Zeit an der Unterseite leichte Kratzer ohne Vertiefung bzw. Streifen gebildet, was man bei schwarz auch noch besonders gut sieht. Gibt es hier eine Lösung um diese ev. auszupollieren ect. ??

Bin von dem Modell restlos begeistert und kann das Modell uneingeschränkt weiter empfehlen.

mfG Graf H aus Karlsfeld

Im Web: - E-mail: Graf-Herbert@kabelmail.de

Eintrag vom: 29.06.2009
Manfred Weber schrieb:
Hallo Herr Klemm,

vielen Dank für Ihre Hilfe mit dem Band. Nun kann ich Dank des Videos
selbst die Bandtaschen Herstellen. Nunja, es bedarf ein wenig Übung und dann geht es gut von der Hand.

Ich bin Glücklicher Besitzer einer FS4000 mit 6Klappen, die ich schon bei passendem Wind Fliegen konnte. Es war erst der 2te Flug aber die FS4000 geht einfach nur Klasse. Man darf sie nicht mit dem Schwerpunkt
zu weit nach vorne Fliegen da geht sie etwas Schwammig. Mein Vereinskamerad Hubert Abeln hat mir einige Tricks verraten, und ich muß sagen wenn man diese Umsetzt dann erkennt man die FS4000 nicht wieder. Ich will damit einfach Sagen, das in dieser "Orchidee" soviel
Potenzial steckt und man mit wenigen Handgriffen immer noch etwas mehr herauskitzeln kann. Ihre erflogenen Einstellwerte für den 6Klappen Segler passen einfach Genial. Und die Bremswirkung im Butterfly ist Atemberaubend.

Danke Herr Klemm.

Im Web: - E-mail: don-manfredo@t-online.de

Eintrag vom: 26.04.2009
Dieter Sandrock aus Vellmar schrieb:
Hallo Volker,

meine orange-blaue FS 5000 hat nun eine Reihe von Flügen hinter sich und ich bin jedesmal erneut begeistert von diesem Flieger.
Es ist einfach grandios wie leicht er in der Thermik zu zentrieren ist, wie gut er steigt und dann nach einem laaaaangezogenen Abschwung mit viel Speed an unserem Flugplatz vorbei ins Tal schießt um dann fast die Ausgangshöhe wieder zu erreichen.

Einfach nur schön und dafür wollte ich mich noch einmal bei Dir bedanken.

Dein Dieter Sandrock

Im Web: www.d-s-web.de - E-mail: d(punkt)sandrock(at)t-online.de

Eintrag vom: 10.03.2009
Kurt Eichenberger, Langenthal, Schweiz schrieb:
Volker Klemm - ein Garant für Kundenfreundlichkeit

Lieber Volker Klemm

Vielen herzlichen Dank für die super Unterstützung nach dem Absturz meiner FS5000, deren eAntrieb im dümmsten Moment einfach stehen blieb.
Nicht im Traum hätte ich gehofft, dass ich die speziell anzufertigenden Ersatzteile innerhalb von 10 Tagen erhalten könnte.
Doch bei Ihnen ist dies möglich und es zeigt sehr deutlich, wie hoch Sie Ihre Kunden schätzen und möglichst unterstützen.

Beste Technik, beste Produkte und dann noch dieser Super-Service: Gratulation!!!

Mit freundlichen Grüssen
Kurt Eichenberger

Im Web: www.mg-la.ch - E-mail: kurt.eichenberger@itgroupware.com

Eintrag vom: 11.10.2008
Willikonsky schrieb:
Hallo Herr Klemm,

nach meinem Lipo Umbau ist heute mein alter SF12 (Baujahr 1995) wieder in die Luft gegangen. Das Flugbild ist noch immer unglaublich präzise und dynamisch. Vielen Dank für ein Modell das auch nach so vielen Jahren noch immer so einen Spaß macht.
Viele Grüße
Bernd

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 12.06.2008
Karl Max Hellner schrieb:
Moin, Moin Herr Klemm
Endlich war es soweit, ich konnte heute meine schwarz/weiße FS19 einfliegen, traumhafte Bedingungen am Kampener Kliff, mit eienm Spitzen Gerät. Toll auch der Ausbau von Ralf, vielen Dank nochmal dafür. Leider war ich allein, so musste ich die FS19 selbst werfen, was mir noch mehr Nevenkitzel brachte. Nach nur minimalen Trimmen auf Tiefe, waren die ersten Runden schon ein Traum. Die Geschwindigkeit, und dann das Umsetzen auf Höhe ist enorm. Schnur gerade und sehr genau auf die Ruder fliegt die FS19 mit einem leisen Pfeifen edelst vorbei. Das Fliegen macht in dieser neuen Dimension besonders viel spaß, mit den Klappen ist sogar das Landen kein Problem. Ich jedenfalls bin begeistert, und freue mich auf meine nächste Variante. Danke für die schönen Modelle. Auf bald Karl Max Hellner

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 23.04.2008
Dominique Klatte schrieb:
Hallo Herr Klemm,
ich kann mich Peter Lütje nur anschließen. Auch war interessant, das in Verbindung mit den Tabulatoren am V-Leitwerk der 19´er, die Wirksamkeit bei Höhe - Seite am Leitwerk, um ca. 15% gestiegen ist. Um diesen Wert konnte ich dann den Ausschlag der Klappen reduzieren. Durchzug und Endgeschwindigkeit haben sich spürbar verbessert, ein Traum !!

Grüße
Dominique Klatte

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 13.04.2008
Michael Schlipköther schrieb:
Hallo Hr. Klemm,

leider machte das Wetter in den Osterferien nicht mit und so musste ich mit dem Erstflug meiner FS4000 etwas warten. Jetzt habe ich die ersten Flüge hinter mir und ich kann nur sagen, es ist ein toller Flieger. Selbst der Wind der letzten Tage machte der FS4000 nichts aus. Es macht unheimlich Spaß, damit zu fliegen. Und der tolle Ausbau von Ralf wird auch immer wieder bewundert. Auch an ihn nochmals von hier aus vielen Dank für den Ausbau. Nun muss ich noch die Feinheiten erfliegen, denn die FS4000 soll im Juni mit auf die Gerlitzen.

Viele Grüße
Michael Schlipköther

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 12.04.2008
Peter Lütje schrieb:
Hallo Herr Klemm,
mit grossem Interesse habe ich gestern den Video über die Modifikation des Klappprops gesehen.Das habe ich heute mal nachgemacht und komme eben vom Fliegen mit FS 16 und 19 zurück.
Ihre Feststellungen kann ich nur bestätigen.Das ganze verhalten des E-Seglers nähert sich mehr dem reinen Segler an.
Einfach nur genial.
Danke dass Sie mit Ihren Verbesserungen und Ideen nicht hinter dem Berg halten.

Gruß
Peter Lütje

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 02.04.2008
Andreas schrieb:
Hallo Herr Klemm,
meine FS4000 stammt von 1999 und wird noch viel geflogen, sie ist seit einigen Jahren elektrifiziert. Wirklich ein guter, universeller Thermiksegler, den ich bei ruhigem Wetter ohne Bedenken aus jeder Höhe senkrecht heizen kann, ich hatte noch nie was besseres in den Händen. Ich versuche mich im Moment an DS, bisher allerdings noch ohne Erfolg. Eine Anregung hätte ich noch: Das Sichern und Abkleben der Flügel mit Tesa ist lästig. Wie wäre ein automatischer Verschluss, der sich z.B. durch Knopfdruck wieder löst? Eine Gummidichtung sorgt für Dichtung und festen Sitz. Das wäre mir ein Aufpreis wert: Leitwerke sind schon dran, Außenflügel aufstecken, Band darüberschieben, fertig. Das wär's!

Freundliche Grüße

Andreas

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 25.03.2008
Ibach Artur schrieb:
Hallo Volker
Über Ostern hatte ich mal Zeit Deine neue Homepage mal unter die Lupe zunehmen,einfach toll.
Andere Hersteller können da
lehrnen.
Wie Du weißt,fliege ich seit ca.
8 Jahre den FS 14 und FS 16 in
verschiedenen Versionen im
Flachland und in den Alpen.
Gerade auch diese keineren Flieger gehören bei mir immer
dazu und machen eine Menge Spaß.
Elektrisch ist der Spaßfaktor
dann noch größer,mit einem 2.Rumpf habe ich so 6 verschiedene Flieger.
Die von Dir angegebenen Einstellwehrte sind so seid langem unverändert.
Also nicht nur die Superflieger
FS 4000/FS 5000 sind Klasse,auch
die kleineren Flieger kann ich nur empfehlen.

Gruß Artur Ibach

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 15.02.2008
Karl Max Hellner schrieb:
Moin, Moin
So, die feuchten Hände sind wieder trocken, dafür dürften den Fliegerfreunden jetzt das Wasser im Mund zusammengelaufen sein, wieso? Nun ich habe meine neue FS Serie 14-21 das erste mal testen können. Es fing an bei leichtem Nord-West in Kampen und ich machte ein paar Bilder von den neuen Modellen. Dann kann ich doch auch gleich mal testen. Aus der Hand geworfen und nichts.... schnur gerade Ging die FS 21 Richtung Meer, leichtes Nachtrimmen auf Tiefe, eindrehen und die ersten Kurven waren schon ein Gedicht. Das Modell beschleunigt auf Befehl, geht irre durch jedes Manöver, ich bin schon gespannt auf die grössere Serie. Traumhaftes Teil. Jetzt kann ich alle Lobeslieder verstehen, und werde wohl auch noch einige singen. Vielen Dank an Volker und an Ralf für die traumhaften Modelle.
Lieben Gruß Karl Max

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 21.01.2008
Kurt Eichenberger schrieb:
FS5000 Erstflug am 18.01.2008 erfolgreich absolviert!

Am ersten "Frühlingstag" war's so weit: die FS5000 musste Fliegen - und das tat sie: unspektakulär, d.h. total problemlos und g...randios!

Nun wenn dieser wunderschöne Segelflieger "leer" so gut geht, dann muss er auch mit den 2kg Ballast gut fliegen; sagte mein Sohn und startete voll beladen. Und die FS5000 flog wie an der Schnur, kein Pfeiffen, kein Zischen, keine Flügelbewegungen - nichts nur Geschwindigkeit pur (beim Erstflug GPS gemessene 262 km/h) und höchste Eleganz.

Bei mir ist mit dem Erstflug der FS5000 ein Traum in Erfüllung gegangen.
Ich danke Volker Klemm für seine wundervolle Arbeit!

Kurt Eichenberger

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 13.08.2007
Franz Weikinger schrieb:
Hallo FS Gemeinde,
da ich wenige Videos von der FS 4000 im Netz gefunden habe, möchte ich daher einen kleinen Beitrag leisten.
Habe jetzt mit der Maschine 107 Flüge gemacht und sehr viele davon mit weit über 1Std. Flugzeit und sehr viel DS.
Leider mußte ich mit Stativ aufnehmen und der Flugbereich ist für DS Fliegen nur begrenzt ideal (vor der Baumreihe geht noch eine Stromleitung entlang etc.). Dennoch geht der Flieger auch bei diesem schwachen Wind extrem gut und präzise. Hier der Link.
http://www.myvideo.de/watch/2132270
Wenn einmal ein/e Kameramann/frau dabei ist und mehr Wind, dann gibt es wieder Aufnahmen.
Freue mich schon auf 2009!
Fliegergruß aus Kärnten
Franz Weikinger

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 12.07.2007
Frank Prygoda schrieb:
Hallo Volker,

Dein Einbauvorschlag für FS14 - 20, die Graupner DS8081 auf der Wölbklappe zu nutzen ist perfekt !
Der Einbaurahmen macht den Einbau und den Austausch zum Kinderspiel.
Das Servo ist robust, präzise, schnell und billig !
Ich verwende es mittlerweile auf allen Mittelteilen und
habe das DS 3728 ins Querruder verbannt

Gruss
Frank

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 11.04.2007
Frank Prygoda schrieb:
Hallo Volker,

nun ist auch die FS 16 eingeflogen:

Elektrisch im Seglerrumpf - 18 Zellen; brushless Plettenberg; bei 4000g Abfluggewicht !
Das gute Stück steigt mit c.a 70 Grad, 10 Sekunden und Du kannst den Antrieb abstellen !

Was dann folgt ist toller, thermikstarker oder auch dynamischer Segelflug !

Da hast Du nicht zu viel versprochen - einfach ein toller Flieger

Danke & auf Bald

Gruss
Frank

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 09.03.2007
Theo schrieb:
Hallo bin zufällig auf eure Seite gestoßen und gesehen das sich schon lange keiner mehr im Gästebuch verewigt hat. Darum werde ich es auf diesem Wege tun.
Tolle Seite, weiter so.

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 14.01.2007
Herbert Braemer schrieb:
Hallo lieber Volker,
habe mir nochmal den videofilm
vom FS5000 angeschaut toll, toll,
toll.Der Landeanflug bei hoher Geschwindikeit,
dann volle Klappen ziehen mann meint wirklich, der FS5000 schmeißt den Anker so bremst er ab,
wenn ich es nicht life gesehen
hätte auf unserem Modellflugplatz
an der Skihalle. Liebe Grüsse Herbert

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 12.12.2006
Peter Lütje schrieb:
Hallo Herr Klemm,

wenn ich mir das Video über den FS 5000 so ansehe, fällt mir nur soviel dazu ein.
Sie bekommen Urlaubssperre, bis Sie mir auch einen gebaut haben.;-)
Ich bin wirklich im höchsten Maße beindruckt.

Gruß Peter Lütje

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 08.12.2006
Christian Beck schrieb:
Hallo Herr Klemm,

habe soeben das Video des FS5000 gesehen. Dazu fällt mir nur eines ein:
FS5000 = Wahnsinn!!!

Ich denke alle freuen sich auf jede weitere Neuigkeit zu diesem Traum-Modell.

Ich hoffe die Lieferzeiten werden nicht allzulange

Grüsse
Christian Beck

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 15.09.2006
Mathias Fälber schrieb:
Hallo Herr Klemm,

habe am 27.08.2006 meinen FS4000 eingeflogen und reihe mich mal gleich ein in die Schar der restlos Begeisterten....

Der Erstflug hatte gleich eine halbe Stunde gedauert. Das Handling war sofort außergewöhnlich vertraut, die Einstellungen gemäß Ihren Vorgaben haben 100% gepasst. Wahnsinn wie präzise sich der Flieger steuern lässt. Lediglich der Höhenruderauschlag bei Thermikstellung habe ich von +1mm auf null korrigiert. Landung mit Butterfly absolut unproblematisch. Der Strömungsabriss kommt später als ich mir das durch versch. Berichte vorgestellt hatte. Looping und Rollen kommen sehr präzise. Speedstellung wirkt wie Gasgeben. Alles einfach nur genial.

Hier noch ein paar Daten die vielleicht interessant sind:
- gekürzter Leitwerksträger
- 6-Klappenflügel (4xHS5945, 2xHS5245)
- Antrieb wie empfohlen Kontronik FUN600
- Acku Lipo: 5S1P 3200 Kokam von KD-Modellbau (hatte die geringsten Abmessungen, sehr gute Beratung und konnte überhaupt liefern) Leistung für mich abs. ausreichend
- Gewicht 4879g; SP 85mm bei 60g Trimmblei auf dem E-Acku
- E-Acku 4xGP 2000 NIMH nach dem Antrieb aber vor dem Antriebsacku; E-Acku auf Sperrholzrutsche mit Klebeband befestigt. Rutsche wird wie das Servobrett im Rumpf befestigt. Der E-Acku wird mit der Rutsche noch vorne in den Rumpf geschoben, der Lipo kommt hinterher, Regler liegt neben dem Lipo.
- kein Empfängerschalter, Hauptstromversorgung (1,5mm²)am Empfänger vorbei direkt zum Flächenstecker, wieder zum Empfänger zurück mit 0,5mm², zusätzlich BEC.
- Empfänger SMC20 DSynth, passt exakt nach der Öffnung, danach die V-LTW. Servos 2xDS3728

Gruß
Mathias Fälber
Bad Hersfeld

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 28.06.2006
w.Doppelhofer schrieb:
Hallo Hr.Klemm
Habe gestern meine neue Spezielle Fs 4000 bei Norbert abgeholt wass soll ich sagen Einfach SPITZE.Verarbeitung + Aussehen ein Traum.mal was anders.

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 21.06.2006
Horst Birkenbach schrieb:
Hallo Herr Klemm,

gestern war es soweit, ich habe meine FS16/19 persönlich abgeholt. Eine super Verarbeitung und Qualität. Die Krönung für mich war natürlich, dass ich die Modelle sofort von Ralf Schroers eingestellt und eingeflogen bekam. Ein ganz besonderes Dankeschön an Dich, Ralf!!!
Die Flugleistungen sind einfach atemberaubend und unbeschreiblich dynamisch.

Vielen Dank, Herr Klemm. Ich wünsche Ihnen beim Projekt FS5000 ebenfalls viel Erfolg.

Gruß
Horst Birkenbach

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 14.06.2006
Christian Beck schrieb:
Hallo Herr Klemm,

die (Modellflug-)Welt wartet auf ein paar Eindrücke von der FS5000.

Wann wird es soweit sein?

Grüsse
Christian Beck

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 05.06.2006
Nicola Lazi schrieb:
Hallo Herr Klemm,

vielen Dank für die schnelle Zusendung der Ersatzteile für meine elektrische FS4000.
Die Qualitätssteigerung, die Sie in den letzten Jahren in diesem Modell (ich kenne nur dieses von Ihnen) verwirklicht haben ist wirklich beeindruckend. Ich kann das beurteilen da meine erste FS4000 aus der ersten Serie stammte und ich nun die dritte habe aus Gründen wo ich hier nicht näher drauf eingehen möchte (Herr Urs Vogelsang weiß Bescheid...;-). Die Detailverbesserungen sind wirklich aus der Praxis heraus entstanden. Hatte man vorher schon keinen Grund zur Beanstandung irgendeiner Baugruppe, so liegen nun Teile auf meinem Bautisch von denen ich nur sagen kann "Perfekt". Die Flugleistungen dieser Maschine sind es ja sowieso. Ich bin jetzt sehr gespannt, wie sich die Maschine mit 6 Klappen-Fläche fliegt. Es war etwas kompliziert mit der Programmierung meiner ollen MC20 aber es hat am Ende doch funktioniert. Am Samstag geht es auf´s Hahnenmoos in die Schweiz für eine komplette Woche. Dort darf die FS4000 ihren Erstflug machen.
Nochmals vielen Dank und Grüße
aus Stuttgart

Nicola Lazi

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 25.05.2006
Thomas Rauber schrieb:
Hallo Hr Klemm,

Habe nun waehrend meinem 1ten laengerem Hanflugtrip die FS 4000 ausgiebig geflogen
Bei 50-60 km/h wind an einen grossen Hang war es ein genuss weitraeumig den Hang und das vorfeld abzufliegen.
Das blau weisse streifen dekor auf der Flaechenunterseite bietet optimale Sichtbarkeit.
Ich hatte stahlzungen als Ballast zugeladen, womit ich auf zusaetzliche 1,8kg kam.
Abschliessendes Urteil: tolles Modell (meine Elita hab ich gar nicht aufgebaut)
werde Sie demnaechst mal direkt kontaktieren wegen einer special FS20 .

Gruss

Thomas

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 02.05.2006
A. Corpataux schrieb:
Hallo Herr Klemm
Wirklich spitzen Service !
Meine FS 19 und FS4000 wurden auf Termin mit einer sehr guten Qualität geliefert. Ihre Unterstützung lässt nichts zu wünschen übrig. Ich kann nur sagen weiter so und ich freue mich bereits auf die FS5000...

Viele Grüsse aus der Schweiz
André Corpataux

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 06.04.2006
Peter Lütje schrieb:
Hallo Herr Klemm,
aaahhh, wie soll ich sonst diese Entspannung ausdrücken.Ich habe eben einen einstündigen Thermikflug mit dem FS 16 hinter mir. Sogar zwei Bussarde sind dem Flieger hinterher und wir haben gemeinsam im Bart gekurbelt.Es macht einfach Spass mit Ihren Modellen!

Gruß
Peter Lütje

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 29.03.2006
D. Klatte schrieb:
Sehr geehrter Herr Klemm,

der FS 19 Erstflug war ein Erlebnis und ist absolut ohne Probleme verlaufen, Super !!!!
Allen eine schöne Saison.

MFG
Dominique Klatte

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 15.03.2006
Detlef schrieb:
Hallo Herr Klemm
diese Internetseite ist sehr gelungen!
Die Modelle sind wohl über jeden zweifel erhaben,besonders gut gefällt mir die Flächenbefestigung.Die FS 19 würde mir gut stehen !
Eines Fehlt mir noch,wird es auch mal Rümpfe mit Kreuzleitwerk geben?

Gruß
Detlef

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 27.02.2006
Dominique Klatte schrieb:
Hallo Herr Klemm,

das Warten auf die FS 19 hat sich wirklich gelohnt. Termingerecht geliefert, Top Verarbeitung, ausgereifter und stabiler Aufbau, reichhaltiges Zubehör, perfekt !!
Der Erstflug steht noch aus und ich bin mir sicher, das die Flugeigenschaften nur durch meine Software begrenzt werden.
MFG
Dominique Klatte

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 06.01.2006
Conny Schmieder schrieb:
Hallo Volker,

leider bin ich erst heute auf deine neue Seite gestossen. Hierfür erstmal Glückwunsch. Sie ist übersichtlich und sehr informativ. Unseren 4 FS4000 und den 3 FS21 sowie der FS19 geht es gut und freuen sich schon auf die nächsten Einsätze. Die Elektro FS4000 bekommen jetzt über den Winter mal neue Akkus spendiert.
Noch immer finden wir deine Modelle das beste was der Seglermarkt hergibt.

Viele Grüße und ein tolles Jahr 2006 auch von

Erich, Thomas und Benni

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 02.01.2006
Frank schrieb:
Volker,

Dir und allen FS Fliegern ein gesundes und fliegerisch erfolgreiches Jahr 2006!

Nach meinem ersten Jahr mit der FS 14 elektrisch und als reiner Segler, freue ich mich nun schon auf eine ebenso schoene zweite Flugsaison.

Dir gratuliere ich zu dieser
astreinen Konstruktion, die als
Allrounder für uns Hang- und Vielflieger einer der besten Modelle - jetzt und mit Sicherheit auch für die Zukunft - darstellt !


Gratulation ebenso zu Deiner überaus professionellen und informativen Internetpräsenz

Viele Grüsse aus Koeln

Frank

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 02.01.2006
Horst Birkenbach schrieb:
Hallo,

ich wünsche Ihnen, Herr Klemm, und allen Flying Special-Besitzern ein gutes neues Jahr. Ich habe mir gerade die neuen Rubriken "Videos" und "Bauanleitungen" angeschaut und bin begeistert. Ihre Seite zu besuchen ist immer wieder ein Erlebnis. Weiter so!

Gruß
Horst

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 14.11.2005
Franz Weikinger schrieb:
Guten Abend,
möchte hier kurz noch Danke sagen, für die rasche Lieferung der neuen Aussenteile.Wie es nun mal so ist im Leben, hat alles immer 2 Seiten.Nach meinem mißlungenen Start fliege ich jetzt mit den neuen 6 Klappenflügel und ich kann nur Ihre Infos bestätigen.Ich habe zwar erst 5 Flüge damit gemacht und die allerletzten Feinheiten noch nicht ganz abgestimmt.Jedoch kann ich schon sagen,daß in der Normal und Thermikstellung das Bewegen bzw.das ganz feine Einkreisen nur mit dem Außenruder,sehr komfortabel ist und ich eigentlich fast keinen Unterschied an der Beweglichkeit erkenne.Im Gegenteil wenn ich die innere Klappe 2/3 dazunehme ist mehr Ruderdruck vorhanden.Auch bei der Snap Flap Einstellung, Stufe ich die Ausschläge nach außen abnehmend hin ab.Genauso auch die Verwölbung in den Thermikphasen.Im Schnellflug stelle ich noch alles gleich im Strak (hier werde ich noch Experementieren).Auch die neue Butterflystellung ist sehr gut da ich bei meinem kurzen Landefeld jetzt bereits im Queranflug die Klappen 2/3 setzen kann und die äußeren Ruder volle Wirkung haben, um ums Eck zu kommen.
Die knapp 200g Mehrgewicht die durch die nochmals gesteigerte Festigkeit gekommen sind konnte ich noch nicht Auskosten ( keine Wetterlage zum DS Fliegen).Aber die Speedflüge alleine haben mich schon süchtig gemacht.Übrigens das Blockmuster war eine spitzen Idee, jetzt ist die Maschine auch bei schlechter Sicht und/oder größerer Höhe von der Lage her, um einiges besser zu erkennen.
Bin schon gespannt welche Einstellungen, Sie erfliegen werden.
Eine kleine Anregung: Meine Tochter 5 Jahre, sagte einmal "da hinten fehlt was".
Gemeint ist ein schöner geschlossener Heckabschluss.
In diesem Sinne schöne Grüße aus Kärnten
Franz Weikinger

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 18.10.2005
Thomas Sagurna schrieb:
Eine perfekte Website mit vielen umfangreichen Informationen. Sehr passend zu perfekten Modellen (FS4000). Ich freue mich auf einen Besuch bei Euch und wünsche weiterhin viel Erfolg.

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 18.08.2005
helmut winter schrieb:
Hi Volker,
vielen Dank für Dein coaching letztes Wochenende auf der Großsegler DM des DMfV.Die 4ooo geht ja wie geleckt. Der Hochstart war gigantig und der Speed beängstigend.Na ja ,war ein tolles Wochenende.

Grüße Helemet

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 25.07.2005
Nicola Lazi schrieb:
Hallo Herr Klemm,
danke für Ihre übersichtliche (nein, nicht zu wenig Inhalt) Homepage. Da meine zweite FS4000 Elektro leider bei Fullspeed mit fiesen Springbäumen auf der Teck zu tun hatte, werde ich mich demnächst wieder bei Ihnen melden müssen. Das Bandsystem hatte hier leider keine Chance mehr.

Auch wenn es nicht unbedingt in ein Gästebuch gehört:
Ich habe einen Vorschlag, damit die FS4000 beim Umbau zum Elektromodell nicht ihre Ausnahmeoptik verliert. Man sägt die Rumpfspitze so ab, daß man sie als Spinner weiterverwenden kann. Das funktioniert gut, denn der Rumpf ist kreisrund. Es eiert nichts. Man muß mit einer Schablone nur genau anzeichnen und mit der Puksäge sägen. Die ausgefransten Kevlarstellen mit Sekundenkleber verfestigen und danach abfeilen oder abschleifen. Eine runde Platte mit Motorwellenbohrung aus GfK-Material herstellen und den Luftschraubenmitnehmer darauf schrauben. Dann die Aussparungen für den Mitnehmer an der abgesägten Rumpfspitze machen. Dieser muß ohne Überstand versenkt werden. Platte und Mitnehmer zusammenstecken. Alles auf die Motorwelle stecken und zentrieren nachdem der Motor und Motorspant ausgerichtet wurden.
Vorher noch 2 kleine Bohrungen im Spinner setzen um an die Klemmschrauben für den Mitnehmer zu kommen. Die ganze Prozedur geht ziemlich einfach und sieht wesentlich besser aus als irgendein unpassender Spinner. Das FS4000 Erscheinungsbild bleibt erhalten.
Wenn genau gearbeitet wurde, dann ist der Spalt von Rumpf zu Spinner ca. 0,5mm bei perfektem Rundlauf.

Viele Grüße und viel Spaß für alle "Nachahmer"
Nicola Lazi

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 23.07.2005
Jakob Michael schrieb:
Hallo Herr Klemm,

ich habe meine FS 4000 auf LIPOS umgerüstet. Nun habe ich 5S 3200 KOKAM drinn und daher eine hundert Gramm leichter.
Die FS 4000 und ich waren auf dem Hahnenmoos für eine Woche. Dort kann die Maschine alles zeigen was in ihr steckt. Einfach ein klasse Modell.
Ich hoffe es kommt aber bald auch ein Nachfolger.

Alles gute.

MFG Michael Jakob

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 22.06.2005
Steinemann Thomas schrieb:
Guten Tag Hr. Klemm
tolle Homepage! habe kürzlich beim Alpinsegeln den Nutzen der Bandbefestigung kennengelernt: Absturz im Lee ohne Kratzer am Modell! Eine Anregung zu den Modellen: Ich finde die fummelige und unelegante Lösung mit den Höhenruderservos nicht der sonstigen Höchst-Qualität der Klemm Modell würdig. Ein separarter Höhenruderservo- Schacht mit eingebauter Schubstange wie etwa bei den Ariane Modellen von Weissgerber oder dem Stork F3J ist einfacher in der Montage und im Zugang zu den Servos (muss nicht alles ausgebaut werden). Ansonsten sind die FS Modelle einfach nur perfekt!

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 02.06.2005
Petie Schroers schrieb:
Klasse Videos, Volker! Jetzt kann ich endlich erahnen, was DS ist und muß meinen Mann dann wohl doch mal begleiten, um das live zu sehen...

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 00.00.0000
Hubert Abeln schrieb:
Hallo Volker,

herzlichen Glückwunsch zur prima gelungenen homepage.

Mit der Verbesserung der Modelle und der Modellpalette wird die homepage auch immer weiterentwickelt.

Ich bin seit Sonntag zurück aus den Vogesen. Es waren 5 FS14, 1 FS19, 7 FS4000 zum heizen angetreten. Alle haben ohne Schäden überlebt.
Steine und Bäume wurden von je einer FS4000 getroffen und wahrhaftig keine Beschädigungen an den Modellen festgestellt.
So wurde in der Runde dann nach Beschädigungen an Steinen und Bäumen gesucht und der Stein- oder Baumkleber gesucht. Aber Spaß beiseite. Die Teile sind halt hervorragende und jederzeit einsetzbare "Arbeitspferde" für den ambitionierten Hangflieger. Daran kommt man nicht vorbei.

Aber nun noch eine Anregung:
Wann kommt eine NEUE FS ins Programm? Hast du schon was ausgetüfftelt? Dann informiere uns auf deiner homepage.

mfg Hubert Abeln

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 24.05.2005
Kai Falkenberg schrieb:
Hallo Herr Klemm,

ich fliege nun seit 3 Jahren eine FS-14 der ersten Baureihe (1996). Ich bin sehr zufrieden mit den Leistung dieses Apparates, der mit 20 Zellen und 1,2 KW Ausgangsleistung den Hotlinern auf unserem Platz das fürchten lehrt. Die 3,9 Kg Abfluggewicht kommen der Heitzcharakteristik sehr entgegen, und haben nur geringen Einfluss auf das Landeverhalten. Weiter so.

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 22.05.2005
Christian Beck schrieb:
Hallo zusammen,

eine sehr moderne und übersichtliche Homepage, die sehr gut informiert! Ich bin begeistert! Noch mehr begeistert bin ich allerdings von meiner FS4000, die ich gebraucht erworben habe. Die werde ich sicher nicht mehr hergeben. Als Elektroversion mit 24 Zellen GP2200 hat sie in punkto Dynamik, Flugeigenschaften, Verarbeitung und Alltaugstauglichkeit die Note 1,0 verdient, in vielen anderen Disziplinen natürlich auch.

Grüsse
Christian Beck

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 15.05.2005
Klaus Kreutz schrieb:
Hallo Herr Klemm,

schöne und informative Website. Glückwunsch. Habe mich auf der Suche nach einem Segler am besten auf Ihrer Seite orientieren können.

Mfg
Klaus Kreutz

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 14.04.2005
Oliver Mack schrieb:
Hallo Herr Klemm,
Endlich vernünftige Modellübersicht; tolle Ausarbeitung.Bin absolut begeistert vom FS 4000.Die Elektroversion fliege ich am liebsten da der Durchzug einfach herrlich ist.Wer die Chance hat Hubert Abeln mit der
Maschine fliegen zu sehen wird
schier ungeahnte Möglichkeiten
mit dem Vogel entdecken
Weiter so in Qualität und Ideenreichtum
Oliver Mack

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 03.04.2005
Zimmermann schrieb:
Hatte gestern den Erstflug mit meiner elektrifizierten FS-16. Die FS-16 fliegt nun dank Mehrgewicht sehr dynamisch und macht viel Spass. Selbst ein Graphit und ein HLG konnte am Hang nicht mehr Höhe machen. Auch das Landen war trotz der 3.7kg Flugmasse kein Problem. Der Einbau des Antriebs im Seglerrumpf war eine Fummelei, doch sie hat sich wirklich gelohnt.

Im Web: - E-mail:

Eintrag vom: 29.03.2005
W.Doppelhofer schrieb:
Werte Fa.Klemm
Habe mir einen gebrauchten FS 4000 Elektro gekauft und am Wochenende die ersten Flüge damit gemacht und bin RESTLOS begeistert mit den Flugleistungen der FS.Bin schon gespannt wie die Maschiene am Hang geht.Super die neue Home-Page.Liebe Grüße aus der Steiermark.W.Doppelhofer

Im Web: - E-mail: w.doppelhofer@aon.at

Eintrag vom: 29.03.2005
Andreas Tazreiter schrieb:
Hallo Herr Klemm,
die neue Homepage ist toll gemacht und spiegelt Ihren Qualitätsanspruch wesentlich besser als die alte wieder.
Meine FS-4000 steht nach wie vor im harten & häufigen Hangeinsatz. Mein Favorit ist der Elektrorumpf mit 18 Zellen Sanyo GP-3300, da macht die Fuhre ordentlich Fahrt und hämmert mit Power durch die Figuren. Der Seglerrumpf wird fürs gemütliche Feierabendfliegen verwendet.

Im Web: - E-mail: andreas_tazreiter@ife-doors.com

Eintrag vom: 29.03.2005
Tobias schrieb:
Hallo Herr Klemm,

die neue Homepage ist wirklich sehr gut geworden !
Die übersicht für die verschiedenen zusammenstellungen ist endlich übersichtlich und klar

Weiter so !

Werde Sie vermutlich demnächst mal kontaktieren, da ich mir die Anschaffung eines E-Rumpfes für meine FS-16/14 plane

Viele Grüße
Tobias Reik

Im Web: - E-mail: TobiasRC@irq.tobit.net

Eintrag vom: 28.03.2005
Thomas Rauber schrieb:
Hallo Hr Klemm,
gut gemachte Homepage, bin schon lange 'Fan' von Klemm Modellen, da ich 90% am Hang fliege und da weiss man robuste Modelle zu schaetzen.
FS 4000 ist schon in planung
Vermisse einzig Auslandsversandhinweise.

Gruss
Thomas Rauber

Im Web: - E-mail: trauber@mars.ark.com

Eintrag vom: 25.03.2005
Franz Weikinger schrieb:
Sehr geschätzter Herr Volker Klemm,

möchte Ihnen auch zu ihrer neuen Homepage gratulieren!
Habe mit meiner FS 4000 jetzt 16 Flüge gemacht und bin absolut begeistert.An dieser Stelle möchte ich mich auch für Ihren erstklassigen Service bedanken.

Mit den besten Grüßen aus Kärnten
Franz Weikinger

Im Web: - E-mail: fj.weikinger@abcmarkets.com

Eintrag vom: 24.03.2005
Horst Birkenbach schrieb:
Hallo Herr Klemm,
herzlichen Glückwunsch zu der äußerst gelungenen und informativen, neuen Homepage.

Ich bin von meiner FS4000 immer noch restlos begeistert und das wird auch so bleiben.

Vielleicht könnten sie hier noch einen Downloadbereich einrichten, wo man z.B. Bauanleitungen o.a. Sachen herunterladen könnte.

Weiter so und viele Grüße
Horst Birkenbach

Im Web: - E-mail: horbi@gmx.de

Eintrag vom: 21.03.2005
Ralf Schroers schrieb:
Hallo Volker
Die neue Homepage ist ja sehr gut gelungen.

Beste Grüsse,
Ralf

Im Web: - E-mail: ralfschroers@t-online.de

Eintrag vom: 20.03.2005
Dieter Gölitz schrieb:
Prima die neue Homepage. Weiter so.
Gruß
Dieter

Im Web: - E-mail: hans-dieter.goelitz@t-online.de

Adminbereich